Neuer Standard für Containerterminals und -dienstleistungen

Mit der Eröffnung der neuen Containerterminals auf der Maasvlakte 2 beweist der Rotterdamer Hafen erneut seine Einzigartigkeit. Mit insgesamt fünf hochmodernen Deepsea-Terminals finden Sie in Rotterdam immer einen Terminal, der genau Ihren Wünschen entspricht.

Als Vorreiter auf dem Gebiet der innovativen Technologie hat der Rotterdamer Hafen weltweit die Richtung für die Gestaltung von Deepsea-Terminals vorgegeben. Rotterdam war der erste Hafen der Welt, der automatische Umschlagfahrzeuge (AGV) und automatisierte Terminals eingesetzt hat. Die Terminals sind rund um die Uhr an allen Wochentagen in Betrieb. Alle Deepsea-Terminals sind mit den modernsten, effizientesten und nachhaltigsten Einrichtungen ausgestattet. Außerdem verfügen die Terminals über eine direkte Anbindung an das Schienen-, Straßen- und Binnenschifffahrtsnetz, wodurch schnelle Verbindungen zu den anderen Regionen Europas garantiert sind. Dies sorgt für eine hohe Abfertigungskapazität und eine eindrucksvolle Produktivität. Ihre Ladung wird auf die schnellste, sicherste und effizienteste Weise geladen, gelöscht und befördert.

Die Pionierarbeit geht aber weiter: Der Hafenbetrieb Rotterdam investiert fortwährend in die Hafeninfrastruktur. Durch den Bau der Maasvlakte 2 wurde die Hafenfläche um 20 Prozent erweitert. Außerdem hat der Hafenbetrieb 200 Millionen Euro in die Verbreiterung eines der Hafenbecken investiert. Dank dieser Investitionen kann der Hafen von Rotterdam nicht nur die größten Schiffe aufnehmen, sondern er ist auch für die Containerschiffe der nächsten Generation gerüstet.

Ronald Lugthart, CEO Rotterdam World Gateway:

“Rotterdam World Gateway definiert neue Standards für die Nachhaltigkeit und Produktivität des Containerumschlags. Alle Kaikräne und AGV sind hochmodern, vollständig elektrisch und automatisiert. Unsere Steuerungssysteme sind die modernsten ihrer Art und speziell für das Laden und Löschen der allergrößten Containerschiffe eingerichtet. Der Hafen von Rotterdam bietet uns mit der Maasvlakte 2 einen phantastischen Standort für die Lieferung dieser Dienstleistungen in den kommenden Jahrzehnten.”

Leo Ruijs, CEO ECT:

“ECT ist seit 1966 im Hafen aktiv und schuf im Laufe der Jahre das Fundament für den Containerumschlag, wie wir ihn heute kennen. So ist ECT beispielsweise Erfinder des automatisierten Terminals. 1993 eröffnete ECT auf der Delta-Halbinsel den ersten automatisierten Terminal der Welt – der außerdem mit ikonisch automatischen Umschlagfahrzeugen (AGV) betrieben wurde. ECT investiert ständig in die Innovation seiner Terminals und Logistikkonzepte. Dadurch ist und bleibt ECT ein führender Terminal-Dienstleister.”

Ben Vree, CEO APM Terminals:

“Neben unserem vorhandenen Terminal auf der Maasvlakte wurde nun auch der neue Terminal auf der Maasvlakte 2 offiziell eröffnet. APM Terminals Maasvlakte 2 ist ein Beispiel für die Terminals der Zukunft. Er ist weitgehend automatisiert und wird vollständig mit grünem Strom betrieben. Dadurch können die heutigen und künftigen Generationen von Containerschiffen nicht nur schnell, effizient und sicher, sondern auch auf nachhaltige Weise abgefertigt werden.”

Kontakt

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen, nehmen Sie Kontakt auf mit:

Arwin Stehouwer
Business Manager Container Terminals
+31 (0)6 1027 5565

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page