Indonesien

Gemeinsam mit seinen Pendants findet der Rotterdamer Hafen das optimale Gleichgewicht zwischen Wertschöpfung und Schaffung sowie Austausch von Wissen, wovon alle Partner profitieren können. PT Pelabuhan Rotterdam Indonesia gehört zum Hafenbetrieb Rotterdam. PT Pelabuhan Rotterdam Indonesia wurde 2015 in Jakarta, Indonesien, gegründet und bringt das Wissen, die Expertise und die Handelsmarke des Hafenbetriebs Rotterdam nach Indonesien und in den asiatisch-pazifischen Raum.

Als eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt befinden sich in Südostasien mit Singapur und Malaysia zwei wichtige Handelsdrehscheiben. In dieser Region finden auch neue Hafenentwicklungen statt, wie z. B. in Thailand, Vietnam und Indonesien. Die 17.000 Inseln Indonesiens erfordern einen erstklassigen und effizienten Hafen – genau das Ziel verfolgt die indonesische Regierung im maritimen Bereich. Der Hafenbetrieb Rotterdam verfügt über jahrelange Erfahrung und Fachkenntnisse bei der Entwicklung eines Weltklasse-Hafens in Rotterdam und anderen Ländern wie in Oman und Brasilien. Und wir freuen uns darauf, unsere Präsenz in Südostasien und der Region Australien auszubauen.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, in groß angelegte industrielle Hafenentwicklungsprojekte zu investieren, da wir überzeugt sind, dass der beste Weg, Geschäfte zu tätigen, darin besteht, dies gemeinsam mit anderen Partnern zu tun. Dies kann in Form einer direkten Beteiligung/Investition, eines Hafen-Managementvertrages oder einer anderen Form der Zusammenarbeit geschehen. Im Allgemeinen ist der Rotterdamer Hafen an einer Partnerschaft interessiert, wenn es ein umsetzbares Projekt gibt, das internationalen Standards entspricht, im Einklang mit unserer internationalen Strategie steht und für das ein positiver Business Case vorliegt.

Ihr Partner zur Maximierung des Hafenpotenzials

Der Rotterdamer Hafen setzt sein Wissen und seine Erfahrung ein, um Häfen und Industriegebiete international zu managen und zu entwickeln. Der größte Hafen Europas bietet Beratungsdienste, Schulungsprogramme und digitale Geschäftslösungen.

Geschäftsbereich

PT Pelabuhan Rotterdam Indonesien bietet Partnerschaften, Beratungsdienste, digitale Geschäftslösungen und Schulungsprogramme an. Der Rotterdamer Hafen fungiert als vertrauenswürdiger Berater für die indonesische Regierung bei der Ausarbeitung einer Hafenentwicklungsstrategie für fünf Häfen in Indonesien. Darüber hinaus haben wir zahlreiche Aufträge in Form von Machbarkeitsstudien, Marktanalysen, Szenarioprognosen, digitalen Reifegradbewertung und Schulungen für unsere Kunden ausgeführt. Zu unseren Kunden gehören staatliche Unternehmen, die Regierung und große Privatunternehmen. Nachstehend finden Sie unsere wichtigsten Projekte in Südostasien:

• Kuala Tanjung, Indonesien
Eines der Projekte, an denen das in Indonesien ansässige Büro des Rotterdamer Hafens derzeit arbeitet, ist der Kuala Tanjung International Hub Port. Kuala Tanjung ist ein Tiefsee-Hafenentwicklungsprojekt auf der grünen Wiese auf Nordsumatra. Dabei handelt es sich um einen industriellen Hafenkomplex, der derzeit von Pelindo 1 (staatliches Hafenunternehmen), dem Seehafen Zhejiang und dem Hafenbetrieb Rotterdam entwickelt wird.

• Bintulu/Samalaju, Malaysia
Der Hafenbetrieb Rotterdam arbeitet gemeinsam mit seinen malaysischen Partnern Agensi Inovasi Malaysia (AIM), Regal Land Sdn. Bhd und Bintulu Port Holding Berhad an der Entwicklung des Biohub Industrial Port and Industrial Estate in Sarawak, Malaysia. Am 7. Juli 2020 haben die Partner eine Absichtserklärung (MoU) für die Zusammenarbeit unterzeichnet. Zunächst wird der Rotterdamer Hafen seine Erfahrung und sein Fachwissen in eine Studie einbringen, um den geeigneten Standort für das Biohub-Hafenprojekt zu ermitteln.

Kontakt

Möchten Sie mehr über Geschäftsmöglichkeiten in Südostasien erfahren? Bitte setzen Sie sich dann in Verbindung mit:

André Toet
André Toet
Managing Director Pelabuhan Rotterdam Indonesia
+62 812 11 11 58 63
Edwin van Espen
Edwin van Espen
Manager International Port Development

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page