Ölprodukte und öllager

Dank seiner idealen Lage, des großen Tanklagerangebots und der vielen Raffinerien ist der Hafen von Rotterdam ein attraktiver Standort für den Umschlag und Öllager von den Handel mit Ölprodukten. Heizöl, Diesel, Kerosin, Benzin, Naphtha und Bitumen stammen unter anderem aus Russland, den baltischen Staaten, aus Großbritannien und den Rotterdamer Raffinerien. Diese Ölprodukte sind hauptsächlich für den europäischen Markt, für Asien und den Mittleren Osten bestimmt.

Idealer Hafen für Öllager und den Handel mit Ölprodukten

Für den Öllager von Ölprodukten liegt der Hafen von Rotterdam direkt auf der Route vieler internationaler Handelswege. Der Hafen ist daher ein logischer Standort für die Bündelung oder Distribution von Ölprodukten. Für den Transit nach Europa bietet Rotterdam ausgezeichnete Verbindungen über Rohrleitungen sowie auf dem Binnenschifffahrts- und Schienenweg. Auch auf dem Seeweg bietet der Hafen unzählige Transportmöglichkeiten. Die fünf Ölraffinerien von BP, Kuwait Petroleum Europoort, Koch, Shell und ExxonMobil im Hafen selbst und die Raffinerien im Hinterland sind ferner wichtige Produzenten von Ölprodukten, die zum Handelsklima beitragen und für Größenvorteile sorgen.

„Preis Benchmark“-Standort

Rotterdam ist weltweit ein anerkannter Handelsstandort für zahlreiche Ölprodukte. Das umfangreiche Angebot im Bereich der Öllagerung, des Umschlags, der Bündelung und Umladung ermöglicht den Handel von großen Volumen. Aus diesem Grund wird der Rotterdamer Hafen als „Preis Benchmark“-Standort in Nordwesteuropa angesehen. Preis-Informationsdienste legen auf der Grundlage des Handels in Rotterdam ihre Benchmark-Preise fest.

Lagerung von Heizöl, Benzin, Diesel, Naphtha und Kerosin

Die Tankterminals bilden das Kernstück des Handels im Rotterdamer Hafen. In den Tanklagern können Ölprodukte wie Heizöl, Benzin, Diesel, Naphtha und Kerosin so lange gelagert werden, bis sie zu einem günstigen Preis und in der richtigen Menge gehandelt oder verschifft werden können. Außerdem bieten die Tanklagerstandorte Zugang zu den europäischen und Rotterdamer Rohrleitungen, an die zum Beispiel auch verschiedene Flughäfen angeschlossen sind. Über die Binnentankschifffahrt kann ein großer Teil des europäischen Absatzmarktes erreicht werden. Unabhängige Tankterminal-Betreiber bieten in Rotterdam an mehr als zwanzig Terminalstandorten insgesamt 7,5 Millionen m3 an Lagerkapazitäten für Ölprodukte an.

Sicherer und effizienter Bord-zu-Bord-Umschlag Bojen und Dalben

Neben der Lagerung und des Umschlags von Ölprodukten an den Tankterminals bietet der Hafen von Rotterdam ferner zahlreiche Optionen für einen sicheren und effizienten Bord-zu-Bord-Umschlag. Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Bojen und Dalben als im Hafen von Rotterdam. An diesen Bojen und Dalben können Ölprodukte direkt von einem Seeschiff auf ein Binnenschiff oder auf ein anderes Seeschiff umgeladen werden, oder umgekehrt.

Bojen und Dalben

Kontakt

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen, nehmen Sie Kontakt auf mit:

Ronald Backers
Business Intelligence Liquid Bulk
Sjoerd Figdor
Business Manager Tankstorage
Louis Monninkhof
Business Manager Oil and Refining
Kesih van den Berg
Business Manager Bulk Cargo & Shipping
+31 (0)10 252 1000 (option 1 choose 3)

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page