Container-Terminals

Die Terminals im Rotterdamer Hafen gehören zu den modernsten der Welt. Die Terminals sorgen für eine schnelle (automatisierte) Abfertigung der Fracht, beispielsweise von Containern, trockenem Massenstückgut, flüssigem Massengut, Stückgut (Breakbulk) und LNG. Unterschiedliche Terminals haben auch direkten Anschluss an die Verbindungen zu Deepsea und Feeder, Shortsea, RoRo, Straßen- und Schienenverkehr sowie den Binnengewässern.

Die Terminals bieten unterschiedliche Dienstleistungen an, unter anderem Lagerung und Transshipment von gefährlichen Stoffen/Gütern, Reinigung von Tankcontainern, Empty Depot und Anschluss an Reefer-Verbindungen. Die allergrößten Containerschiffe (24.000+ TEU) können Tag und Nacht bei den Terminals anlegen.

Bei Navigate finden Sie eine Übersicht über die Terminals mit ihren Verbindungen und Dienstleistungen, und klicken Sie [hier (https://www.portofrotterdam.com/sites/default/files/downloads/container-...) für eine aktuelle Karte aller Terminals und Depots im Hafen.

Nextlogic

Schauen Sie sich in Nextlogic in Echtzeit die Abfertigungskapazitäten der Terminals in Echtzeit und noch viel mehr an.

Container Exchange Route

Die Container Exchange Route (CER) (vorher auch „interne Route“ genannt), verbindet die Containerunternehmen auf der Maasvlakte miteinander. Im Rahmen der CER werden Containerströme gebündelt und müssen Züge, Schiffe und Feederschiffe nicht mehr zu allen verschiedenen Terminals fahren.

Kontakt

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen, nehmen Sie Kontakt auf mit:

Arwin Stehouwer
Business Manager Container Terminals & Container Exchange Route
+31 (0)6 1027 5565
Lida van ’t Veer
Business Manager Container Terminals
+31 (0)6 2039 9462
Sijbrand Pot - Port of Rotterdam
Sijbrand Pot
Business Manager Container Terminals
+31 (0)10 252 1321

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page