Rohrleitungen

Der Rotterdamer Hafen verfügt über ein ausgedehntes, über 1.500 km langes Pipeline-System für den Transport von flüssigem Massengut wie Rohöl, Ölprodukten, Chemikalien und Industriegasen. Die Rohrleitungen verbinden Unternehmen im Hafen miteinander. Außerdem gibt es ein Leitungsnetz zu Bestimmungsorten in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Das Pipeline-System ist eine sichere, effiziente und umweltfreundliche Transportlösung.

  • Dauerhafte Verfügbarkeit von Platz im Korridor für die Anlegung neuer Rohrleitungen
  • Leasing eines Rohrleitungsbündels bei MultiCore
  • Die ARG-Ethylen-Pipeline nach dem Common Carrier-Prinzip verbindet den Industriecluster Rotterdam mit dem Hafen von Antwerpen und dem deutschen Ruhrgebiet.

Unternehmen können ihren Standort mithilfe von Pipelines mit anderen Orten in Rotterdam verbinden. Die Rohrleitungen gehören (zum großen Teil) Chemieunternehmen und Raffinerien. Viele Leitungen sind spezialisierte Verbindungen, mit denen ein einziges Produkt auf einer festen Route zwischen zwei Orten transportiert wird. Darüber hinaus gibt es Pipelines nach dem Common-Carrier-Prinzip (allg. Verkehrsträger), die von mehreren Unternehmen für ein bestimmtes Produkt genutzt werden. Die Nutzer erwerben die Transportkapazität beim Eigentümer der Leitungen.

Anlegung neuer Rohrleitungen

Der Rotterdamer Hafen bietet Unternehmen die Möglichkeit und den Platz zur Verlegung neuer Leitungen in den dafür verfügbaren Leitungsstreifen. Diese Korridore sind bereits vollständig auf die Anlegung neuer Rohrleitungen vorbereitet. Der Hafenbetrieb Rotterdam bietet interessierten Unternehmen dauerhaft Platz.

Leasing von Rohrleitungen bei MultiCore

Das Rohrleitungsbündel von MultiCore besteht aus 4 Leitungen und verläuft durch die bedeutendsten Gebiete mit chemischer und petrochemischer Industrie im Rotterdamer Hafen. MultiCore bietet Leasingkonstruktionen, mit denen Unternehmen Transporte durch Rohrleitungen durchführen können, ohne selbst Eigentümer werden zu müssen. MultiCore ist ein Joint Venture von Vopak und dem Hafenbetrieb Rotterdam.

ARG/RC2-Pipelines für Ethylen

RC2 ist ein Joint Venture von ARG und dem Hafenbetrieb Rotterdam und besteht aus einem Common-Carrier-Pipeline-System für Ethylen. Dieses Netz verbindet den Industriecluster von Rotterdam mit dem Hafen von Antwerpen in Belgien und dem Ruhrgebiet in Deutschland. Der Hafenbetrieb Rotterdam und ARG haben gemeinsam in RC2 investiert. RC2 ist Eigentümer der Leitungen, ARG betreibt das System.

Kontakt

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen, nehmen Sie Kontakt auf mit:

Joris Hurenkamp
Business Manager Chemicals and Biobased Industry

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page

Do you prefer to visit our Asia subsite?