Schienentransport

Es gibt über 400 internationale Bahnverbindungen von und nach Rotterdam. Die Bahnverbindungen eignen sich vor allem für den Transport von Containern, trockenem Massengut, Stückgut und chemischen Produkten. Die Transitzeiten sind kurz: Die Ladung passiert innerhalb von 3 Stunden die deutsche Grenze und erreicht innerhalb von 24 Stunden andere europäische Ziele. Mehrere Containerterminals verfügen auch über eigene Umschlaganlagen für den Bahnverkehr, sodass Fracht am Terminal direkt in einen Zug geladen werden kann.

Rail Service Center loads and unloads about 35 to 40 (!) trains a day. How does this work? And what makes rail a great modality? Portvlogger Robin visits RSC and talks to our business manager Gilbert Bal about the benefits.

Noah’s train in Rotterdam

Mit Noah’s Train möchte Rail Freight Forward, eine europäische Koalition aus Schienentransportunternehmen, die Aufmerksamkeit auf den klimaverträglichen Schienentransport lenken. Der bemalte Zug ist das längste, je angefertigte mobile Kunstwerk, und im Oktober wird er im Rotterdamer Hafen Station machen.

Bahnumschlag

Umschlaganlagen für den Bahnverkehr gibt es im Rotterdam Rail Service Center, CTT Pernis und bei Bertschi. Außerdem haben die Deepsea-Terminals auf der Maasvlakte und bei den RoRo-Terminals größtenteils eigene Bahnanlagen.

Rail Service Center Port of Rotterdam

PortShuttle

PortShuttle Rotterdam ist die neutrale Bahnlösung zum Austausch von Containern zwischen Terminals im Rotterdamer Hafen. PortShuttle bietet ein tägliches Bahnshuttle von RSC Rotterdam und CCT Pernis aus zu den Deepsea-Terminals auf der Maasvlakte. Auch ein gegenseitiger Austausch zwischen den Maasvlakte-Terminals ist möglich. Mit PortShuttle können Bahnverkehrsunternehmen, Logistikdienstleister und Reedereien Frachtströme konsolidieren und die Logistik in Rotterdam optimieren.

PortShuttle Port of Rotterdam

Rail Incubator

Der Containerumschlag zeigt eine steigende Tendenz. Dementsprechend wird eine Erweiterung des Bahntransports angestrebt. Dies ist auch im Rotterdamer Hafen möglich. Bei der Einrichtung neuer Bahnverbindungen unterstützt der Hafenbetrieb Rotterdam Verkehrsunternehmen mit dem Unterstützungsprogramm Rail Incubator. Der Hafenbetrieb investiert mit, wenn es um neue Bahnverbindungen oder die Erhöhung der Fahrtenanzahl bereits vorhandener Bahnshuttles geht.

Weitere Informationen über den Rail Incubator

OnTrack

In einer perfekten Schienenkette hätten alle Partner Zugriff auf dieselben präzisen Echtzeitinformationen wie Kapazität, Planung und Statusinformationen. Das ist derzeit nicht der Fall. OnTrack (vormals HaROLD) liefert Einblicke in die voraussichtliche Ankunftszeit (ETA) und Abwicklung von Zügen am Terminal, indem eine gemeinsame Sicht auf genaue Schienen- und Frachtinformationen über die gesamte Kette hinweg zur Verfügung gestellt wird.

Shippers & Forwarders

Rotterdam begrüßt und beschleunigt Innovationen, die die gesamte Kette zuverlässiger, intelligenter und sauberer machen, um auch in Zukunft die beste Wahl für alle Beteiligten an der Kette zu bleiben. Als neutrale Partei verpflichtet sich der Rotterdamer Hafen, die gesamte Kette für alle Beteiligten zu optimieren.

Kontakt

Möchten Sie mehr über das Rotterdamer Schienenprodukt wissen? Nehmen Sie dann Kontakt auf mit:

Gilbert Bal - Business Manager Rail Port of Rotterdam Authority
Gilbert Bal
Business Manager Rail
+31 (0)652656305

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page