Maasvlakte 2: Test- und Demostandort für die Branche Offshore Wind

Die maritime Hauptstadt Europas ist der perfekte Standort für Innovationen im Bereich Offshore Wind. Die Maasvlakte 2 bietet ausreichend Platz für Offshore Test- und Demoeinrichtungen. Doch wo befinden sich diese Anlagen und was bieten die einzelnen Standorte? Das können Sie ab jetzt in der Übersicht „Offshore Innovation“ sehen.

Der Bereich Offshore Wind ist eine Wachstumsbranche. Die Entwicklung und Prüfung von Innovationen in diese Branche erfordert viel Platz. Die Karte vermittelt einen Einblick in das gesamte Angebot auf der Maasvlakte 2, die aufgrund der Bedingungen vor Ort, des Klimas und der ansässigen Unternehmen ein perfekter Standort für das Testen von Offshore-Windanlagen ist. Es gibt Möglichkeiten an Land, in der Luft und im/auf dem Wasser. Lagebedingt herrscht auf der Maasvlakte 2 viel Wind. Darüber hinaus besteht dieser Bereich des Rotterdamer Hafens aus Nordseesand und bietet eine einzigartige Offshore-Grube mit über 25 m Tiefe.

Land: Rammtechniken

Das Land der Maasvlakte 2 eignet sich hervorragend für das Testen von beispielsweise Ramm- und Installationstechniken. Auf den Geländen E & A stehen große Flächen Land zur Verfügung. Da die Maasvlakte 2 aus Nordseesand errichtet wurde, sind die Bedingungen mit denen auf See vergleichbar. Die Gelände sind über Land- und Wasserwege zugänglich.

Wasser: Kabelverlegungstechniken

Das Wasser im Rotterdamer Hafen ist klar, es gibt wenig oder keinen Wellengang und nur eine geringe Strömung. Hier bestehen Möglichkeiten für kurzfristige und langfristige Tests und die vorhandene Offshore-Grube ist über 25 m tief. Das Wasser eignet sich unter anderem für Ankertests und Kabelverlegungssysteme.

Luft: Turbinentests & Dronentests

Sind Sie auf der Suche nach einem Standort für Turbinentests, Dronentests oder das Testen neuer Energieerzeugungsformen? Die Gelände E und A bieten perfekte Bedingungen für Tests in der Luft. Dort stehen große Flächen Land zur Verfügung und Wind und Salz sorgen für Verhältnisse, die mit denen auf See vergleichbar sind.

Die Branche Offshore Wind im Rotterdamer Hafen

Die Übersicht „Offshore Innovation“ ist eine Initiative der Gemeinde Rotterdam, des Hafenbetriebs Rotterdam sowie der Unternehmen InnovationQuarter und TKI Wind op Zee. Gemeinsam setzen sie sich für die Branche Offshore Wind im Rotterdamer Hafen ein. Twan Romeijn, Business Analyst Maritime and Offshore bei Hafenbetrieb Rotterdam: „Wir haben festgestellt, dass Unternehmen vorhandene und neue Technologien, Hilfsmittel und Dienstleistungen testen und vorführen müssen, wenn sie ihre Vorrangstellung beibehalten oder ausbauen wollen. Rotterdam bietet den Unternehmen den erforderlichen Spielraum, und zwar an Land, in der Luft und im Wasser. Zurzeit wird die Maasvlakte 2 bereits von GBM Works und Amphibious Energy als Teststandort genutzt und vor Kurzem wurden dort Ankertests tür dem Gulliver durchgeführt.

Anfrage für einen Teststandort

Die Test- und Demoanlagen auf der Maasvlakte 2 können von jedem Unternehmen, vom Start-up bis zu renommierten Firmen, für Tests von kurzer und langer Dauer genutzt werden. Sie erhalten u. a. Unterstützung bei der Genehmigungserteilung und bei Versorgungsanlagen. Außerdem bietet der Rotterdamer Hafen ein ausgezeichnetes Netz von Unternehmen mit Bezug zum Offshore-Bereich.

Kontakt

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Test- und Demostandorte im Rotterdamer Hafen erfahren oder eine Anfrage einreichen? Wenden Sie sich an:

Twan Romeijn
Business Manager Breakbulk and Offshore Industry
+31 (0)6 1162 1482
Joost Eenhuizen
Business Manager Breakbulk and Offshore Industry
+31 (0)6 2369 3698

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page