Zuverlässigkeit von oberster Priorität

Logistikketten sind ständig im Wandel. Von Verladern und Spediteuren wird erwartet, dass sie Abweichungen stets aufs Neue rechtzeitig und zu akzeptablen Kosten vorausschauend begegnen. Der Schlüsselbegriff lautet: Zuverlässigkeit.

Unzuverlässigkeit führt zu erheblicher Verschwendung in der Kette. So kann beispielsweise der Hinterlandtransport am Anfang oder Ende der Lieferkette einen enormen Einfluss auf die Lagerplanung haben. Dies erfordert Einblick in Faktoren wie Durchlaufzeit, Modal Split, (versteckte) Kosten und den CO2-Fußabdruck.

Derzeit stehen jedoch keine Standards oder Instrumente zur Messung und Analyse der Leistung dieses Hinterlandtransports zur Verfügung.

SCOPE: ein gemeinsames Vorgehen für eine optimale Lieferkette

Als Hafenbetrieb sind wir bestrebt, einen Mehrwert für Verlade- und Transportunternehmen zu kreieren, indem wir ihnen bei der Verbesserung ihrer Lieferketten über Rotterdam helfen.
Eine unserer Dienstleistungen ist SCOPE: die Supply Chain Optimisation Engine.

Anhand geteilter historischer Daten des Containerflusses eines Verladers zwischen Rotterdam und einem Standort im Hinterland wird die Leistung seiner inländischen Lieferkette dargestellt.

Durch die Besprechung dieser objektiven Darstellung mit allen beteiligten Partnern in der Lieferkette können gemeinsam Möglichkeiten für Verbesserungen ermittelt und umgesetzt werden. Dies findet im Rahmen von zwei Workshops statt, bei denen alle Partner der Lieferkette am Tisch sitzen.

Außer dem Verlader sind dies der Spediteur, das Inlandterminal und Deepsea-Terminal und manchmal auch die Reederei. Der Hafenbetrieb Rotterdam unterstützt diesen Prozess und führt die Analyse durch.

White paper: Moving towards more efficient inland container transport with SCOPE

Lesen Sie, wie DSM die Zuverlässigkeit und Effizienz seiner Lieferkette erhöht hat und wie SCOPE Ihnen dabei helfen kann, Kosten zu senken, Durchlaufzeiten zu verkürzen und Ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Vorteile SCOPE

  1. SCOPE liefert ein transparentes Bild der Leistung der Kette, der Prozesse und der zugrunde liegenden Interessen.

  2. SCOPE trägt dazu bei, mit einer gründlichen Datenanalyse erkennbare Engpässe zu analysieren.

  3. SCOPE bietet eine gemeinsame Vorgehensweise zur Umsetzung messbarer Verbesserungen.

  4. SCOPE erhöht die Zuverlässigkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit der Kette von Rotterdam bis ins Hinterland und umgekehrt.

Download

Möchten Sie mehr über SCOPE erfahren? Laden Sie den Flyer herunter.

Interesse an SCOPE?

Sind Sie als Verlader mit einem substanziellen Containerfluss über Rotterdam von oder zu einem Inlandterminal tätig? Und möchten Sie die Zuverlässigkeit und Effizienz Ihrer Lieferkette verbessern, Einblick in Ihre Kosten, Ihren CO₂-Fußabdruck und die Durchlaufzeiten gewinnen und diese verringern und zudem von Ihren Partnern in der Lieferkette lernen?

Setzen Sie sich mit einem der Business Manager des Teams Shippers & Forwarders in Verbindung.

Ellen Naaijkens
Ellen Naaijkens
Sr. Business Manager Shippers & Forwarders
+31 (0)6 3038 7320
Daniel Bollard
Business Manager Shippers & Forwarders
+31 (0)6 3066 6929

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page