Zuverlässigkeit hat höchste Priorität

Lieferketten befinden sich im Wandel. Eine steigende Anzahl von Unternehmen ist sich bewusst, dass die Digitalisierung in der Lieferkette unverzichtbar ist, um in einem dynamischen Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Zuverlässigkeit ist das Schlüsselwort.

Unzuverlässigkeit verursacht erhebliche Abfallmengen in der Lieferkette. Der Binnenverkehr steht am Anfang oder Ende der Lieferkette, doch er hat große Auswirkung auf die Lagerplanung für Warenein- und -ausgänge.

Trotzdem gibt es aktuell keine Normen oder Tools für die Zuverlässigkeit des Binnenverkehrs.

SCOPE: ein gemeinsames Vorgehen für eine optimale Lieferkette

Als Hafenbetrieb sind wir bestrebt, Wert für Verlade- und Transportunternehmen zu kreieren, indem wir ihnen bei der Verbesserung ihrer Lieferketten über Rotterdam helfen. Eine unserer Dienstleistungen ist SCOPE (Supply Chain Optimization Engine).

Anhand geteilter historischer Daten des Containerflusses eines Verladers zwischen Rotterdam und einem Standort im Hinterland wird die Leistung seiner inländischen Lieferkette dargestellt.

Durch die Besprechung dieser objektiven Darstellung mit allen beteiligten Partnern in der Lieferkette können gemeinsam Möglichkeiten für Verbesserungen ermittelt und umgesetzt werden. Dies findet im Rahmen von zwei Workshops statt, bei denen alle Partner der Lieferkette am Tisch sitzen.

Außer dem Verlader sind dies der Spediteur, das Inlandterminal und Deepsea-Terminal und manchmal auch die Reederei. Der Hafenbetrieb Rotterdam unterstützt diesen Prozess und führt die Analyse durch.

SCOPE (Supply Chain Optimisation Engine) unterstützt Partner in der gesamten Kette mit einer datenbasierten Methode dabei, Hindernisse zu ermitteln, Lösungen zu implementieren und ihre Lieferkette zu optimieren. In einigen vom Hafenbetrieb Rotterdam ermöglichten interaktiven Workshops wird eine objektive Analyse mit allen Partnern durchgeführt.

SCOPE erhöht die Zuverlässigkeit in der gesamten Lieferkette, von Rotterdam bis ins Hinterland und umgekehrt.

  1. Scope bietet deutliche Einsichten in die Lieferkette, ihre Leistungsfähigkeit, Verfahren und die zugrundliegenden Interessen.

  2. Scope hilft mit fundierten Datenanalysen bei der Ermittlung von zuweisbaren Engpässen.

  3. Scope bietet eine gemeinsame Methode für messbare Verbesserungen.

Interesse an SCOPE?

Sind Sie Verlader mit einem substanziellen Containerfluss über Rotterdam von oder zu einem Inlandterminal? Und möchten Sie die Zuverlässigkeit und Effizienz Ihrer Lieferkette verbessern, Ihre Kosten, Ihren CO₂-Fußabdruck und die Durchlaufzeiten verringern und von Ihren Partnern in der Lieferkette lernen?

Sie können sich gerne mit einer der nachstehenden Kontaktpersonen in Verbindung setzen.

Ellen Naaijkens
Ellen Naaijkens
Sr. Business Manager Shippers & Forwarders
+31 (0)6 3038 7320
Daniel Bollard
Business Manager Shippers & Forwarders
+31 (0)6 3066 6929

Download

Möchten Sie mehr über SCOPE erfahren? Laden Sie den (englischsprachigen) Flyer herunter.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page