CORONAVIRUS

Aktion von APM Terminals Maasvlakte II

Als APM Terminals Maasvlakte II von der Sicherheitsregion Rotterdam-Rijnmond vernahm, dass noch immer ein dringender Bedarf an bestimmter PSA (persönliche Schutzausrüstung), wie z.B. Masken für die Krankenhäuser in unserer Region, besteht, spendeten wir 4.000 Gesichtsmasken, um dem Gesundheitspersonal zu helfen", sagt APM Terminals über LinkedIn.

Aufruf

Wir sind auf der Suche nach interessanten Initiativen wie diesen von Snijlab und APMT, die wir gern zur Inspiration anderer Menschen über unsere Online-Kanäle bekannt machen. Wir sind auf Ihre Beiträge gespannt. Schicken Sie uns eine E-Mail.

Coronavirus und Hafen von Rotterdam

Trotz der einschneidenden gesellschaftlichen Folgen des Ausbruchs des Corona-Virus (COVID-19) bleibt der Rotterdamer Hafen in Betrieb. Der Güterumschlag und die Produktion von Gütern werden unvermindert fortgesetzt. Die Hafenmeister-Abteilung sorgt 24/7 für Sicherheit und Ordnung auf dem Wasser. Der Hafenbetrieb Rotterdam verfolgt die Empfehlungen der nationalen Behörden im Bereich der Gesundheit und Sicherheit und hat Maßnahmen zur Gewährleistung der Kontinuität der Betriebsführung getroffen.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page