CORONAVIRUS

Bedienung der Schleusen im Oberrhein nun wieder 24/7

Seit Sonntag, dem 10. Mai, 21.00 Uhr, werden die Schleusen im deutsch-französischen Oberrhein wieder 24 Stunden täglich bedient. „Dies wurde von der französischen Delegation in der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) bekannt gegeben“, berichtet Ben Maelissa, Geschäftsführer der Danser Group

„Der Beschluss bezieht sich auf die Bedienung durch die Wasserstraßenbetreiber VNF und EDF und wurde auf die deutsche Infrastruktur mit Deutschland abgestimmt“, so Maelissa. Wegen der Coronapandemie waren die Schleusen im Oberrhein seit dem 1. April von 21.00 Uhr bis 5.00 Uhr geschlossen, was sich negativ auf die Binnenschifffahrt und somit auf den effizienten An- und Abtransport von Waren über den Rotterdamer Hafen auswirkte.

Coronavirus und Hafen von Rotterdam

Trotz der einschneidenden gesellschaftlichen Folgen des Ausbruchs des Corona-Virus (COVID-19) bleibt der Rotterdamer Hafen in Betrieb. Der Güterumschlag und die Produktion von Gütern werden unvermindert fortgesetzt. Die Hafenmeister-Abteilung sorgt 24/7 für Sicherheit und Ordnung auf dem Wasser. Der Hafenbetrieb Rotterdam verfolgt die Empfehlungen der nationalen Behörden im Bereich der Gesundheit und Sicherheit und hat Maßnahmen zur Gewährleistung der Kontinuität der Betriebsführung getroffen.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page