Insight

Besserer Überblick über die Verfügbarkeit von Bojen und Dalben

Quelle: Hafenbetrieb Rotterdam

KING, das Online-Tool für die Reservierung von Liegeplätzen an den Bojen und Dalben im Hafen von Rotterdam, wurde in den vergangenen Monaten erneuert. „Das Layout wurde übersichtlicher gestaltet, das System sieht moderner aus und vermittelt uns einen besseren Einblick in die Verfügbarkeit von Liegeplätzen“, berichtet Dennis Corporaal, Operations Manager bei Steder Group Agencies B.V., einer in Rotterdam ansässigen Agentur.

„Wir benutzen das neue Reservierungssystem jetzt seit rund vier Wochen und es gefällt uns gut“, so Corporaal. „Das neue Tool bietet mehr Klarheit.“ KING wurde 2012 vom Rotterdamer Hafenbetrieb mit dem Ziel entwickelt, den Prozess der Reservierung von Liegeplätzen an Bojen und Dalben zu vereinfachen. Die Verbesserung des Systems passt hervorragend zu den Ambition des Rotterdamer Hafens, der intelligenteste Hafen der Welt zu werden. Mithilfe cleverer Anwendungen und Technologien versucht der Hafenbetrieb, die vorhandene Infrastruktur so effizient und sicher wie möglich zu nutzen.

Transparenz für mehr Effizienz

Das System erhielt nicht nur ein neues Layout, sondern wurde auch auf alle 25 Liegeplätze an Bojen und Dalben im Rotterdamer Hafen erweitert. Bislang konnte über KING nur eine begrenzte Anzahl von Liegeplätzen reserviert werden. Außerdem verschafft das System den Agenten jetzt einen besseren Einblick in die Vorgänge an den Liegeplätzen und unter der neuen Option „nicht zugewiesene Schiffe“ werden Schiffe erfasst, die eine Reservierung vorgenommen, aber noch keine Bestätigung erhalten haben. Anhand dieser Informationen kann man schon vor einer Reservierung einschätzen, ob in einem bestimmten Zeitraum voraussichtlich ein Liegeplatz reserviert werden kann.

„Es ist gut, dass der Hafenbetrieb offenlegt, wem welcher Liegeplatz zugewiesen wird und welche Vorgänge dort stattfinden. So können wir uns viel besser auf die Situation einstellen. Transparenz ist hier sehr wichtig.“

Dennis Corporaal, Steder Group Agencies B.V.

Reservierung über Mobilgeräte

Ein anderer Teilbereich des Upgrades sorgt dafür, dass KING jetzt auch auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets genutzt werden kann. Corporaal: „Auch das ist eine sehr nützliche Erweiterung. Ich sitze zwar die meiste Zeit im Büro, aber es ist praktisch, jetzt auch von unterwegs den Terminkalender und den Status der Reservierungen einsehen oder neue Reservierungen vornehmen zu können.“

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page