Energiewende
Pressemitteilung

Black Bear Carbon-Entscheidung für Rotterdamer Hafen bei neuer rCB-Fabrik in den Niederlanden

Black Bear Carbon möchte im Rotterdamer Hafen seine nächste Fabrik ansiedeln, wo eine Rußrückgewinnung aus alten Reifen erfolgen soll.

Black Bear Carbon, führend auf dem Gebiet der Rückgewinnung von hochwertigem Ruß (rCB, der „Farbstoff“ schwarz) aus ausrangierten Reifen, hat in den vergangenen Monaten an verschiedenen Standorten in den Niederlanden Sondierungen im Hinblick auf eine neue Fabrik vorgenommen. In dieser Fabrik wird das Granulat alter Reifen in Ruß, Pyrolyse-Öl und -Gas umgewandelt. Nach einem ausführlichen Evaluierungsprozess sowie auf der Grundlage sorgfältiger Überlegungen hat sich Black Bear Carbon dafür entschieden, seine nächste Fabrik im Rotterdamer Hafen errichten zu wollen.

Black Bear Carbon

„Der Hafenbetrieb Rotterdam möchte die Entwicklung unserer nächsten Fabrik gern unterstützen. Hier ist eine beträchtliche Anzahl Möglichkeiten im Hinblick auf die Optimierung und Synergie unserer Technologie im Rotterdamer Industriekomplex vorhanden“, äußert sich Silvio Ghyoot, CEO Black Bear Carbon.

Black Bear Carbon und der Hafenbetrieb Rotterdam arbeiten in den kommenden Wochen gemeinsam an der Festlegung der technischen und finanziellen Details ihrer Kooperation sowie an der Konzeption des Projekts. Ziel dabei ist, die Kooperation Anfang Dezember zu bekräftigen, damit danach eine rasche Umsetzung des Projekts „Recovered Carbon Black Nederland“ in Rotterdam vonstatten gehen kann.

„Wir heißen das Unternehmen Black Bear Carbon mit seiner modernen Kreislauftechnologie in Rotterdam herzlich willkommen. Zur Anpassung unseres Hafens und unseres Industriekomplexes an das Pariser Klimaabkommen müssen wir auf Produktionsprozesse im Rahmen der Kreislaufwirtschaft umsteigen. Black Bear Carbon passt hervorragend in den bereits vorhandenen Rotterdamer Chemiekomplex“, erläutert Allard Castelein, Generaldirektor des Hafenbetriebs Rotterdam.

Gleichzeitig werden beide Vertragsparteien mit regionalen und nationalen Partnern hinsichtlich der Finanzierungsstruktur des zu gründenden Unternehmens Rücksprache halten. Der Start dieser neuen Fabrik an diesem vielversprechenden Standort ist der nächste wichtige Schritt in der Anwendung der Technologie von Black Bear Carbon, mit der das Problem ausrangierter Reifen weltweit angepackt werden kann.

Über Black Bear Carbon

Black Bear Carbon ist ein ökologischer recovered black (rCB)-Hersteller, der eine Rußrückgewinnung aus alten Reifen vornimmt, anstatt dafür Rohöl als Rohstoff einzusetzen. Black Bear hat sich dafür entschieden, die Branche mit Spitzentechnologie und engagierten Menschen zu innovieren, weil wir der Überzeugung sind, dass wir durch die Rückgewinnung von Ruß erhebliche Mengen an CO2 einsparen können, das Problem der Reifenabfälle lösen und gleichzeitig gewinnbringend arbeiten können.

Ruß ist eine entscheidende Komponente bei Gummi, Plastik, Tinte und Farbe; Ruß wird dazu eingesetzt, deren Eigenschaften zu verbessern. Beinahe alles das, was man an um sich herum sieht und was schwarz ist, enthält Ruß. Derzeitige Fabrikanten stellen Ruß her, indem sie schwere Erdölfraktionen verbrennen, wobei CO2 freigesetzt wird und die Umwelt verschmutzt wird. Black Bear gewinnt Ruß aus alten Reifen mit Hilfe einer sauberen und nachhaltigen Technologie zurück.

Black Bear hat die Absicht, den Wechsel zu einer Kreislaufwirtschaft für Reifen anzuführen, indem in der ganzen Welt Hunderte von Fabriken mit lokalen Partnern geschaffen werden, wobei der Fokus für die ersten neuen Fabriken auf Europa liegt. Wenn der vollständige Vorrat alter Reifen mittels einer kreislaufwirtschaftsfähigen Lösung verarbeitet wird, wird Black Bear den weltweiten Ölverbrauch jährlich um mehr als 215 Millionen Fässer verringern. Nach einer Testphase von sechs Jahren und zwei Jahren Produktionserfahrung ist Black Bear so weit, sein Konzept weltweit anzuwenden und in groß angelegter kommerzieller Weise rückgewonnenen Ruß zu produzieren.

Energiewende

Der Hafenbetrieb Rotterdam setzt sich gegen die Klimaveränderung ein und will eine Vorreiterrolle bei der weltweiten Energiewende spielen. Senkung des CO₂-Ausstoßes und effiziente Nutzung der Roh- und Reststoffe stellen für den Hafenbetrieb wichtige Aufgaben dar.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page