Sicherer Hafen

Erste Schritte bei umweltverträglicher Entgasung von Schiffen

07 September 2020
Wie können wir Ihnen helfen?

Das Entgasen von Binnentankschiffen während der Fahrt wird in den gesamten Niederlanden verboten. Es ist daher wichtig, dass es genügend sichere und umweltverträgliche Alternativen zur Ableitung in die Außenluft gibt. Das niederländische Ministerium stellt 250.000 Euro für die Erprobung mobiler Entgasungsanlagen zur Verfügung.

René de Vries, Hafenmeister des Hafenbetriebs Rotterdam und Minister Van Nieuwenhuizen im Gespräch
Foto v.l.n.r: René de Vries, Hafenmeister Hafenbetrieb Rotterdam und Minister Van Nieuwenhuizenn

Schiffe müssen in der Lage sein, die in ihren Laderäumen zurückgebliebenen Dämpfe umweltfreundlich zu entsorgen, sobald ein Schiff seine flüssige Ladung entladen hat. Das so genannte 'Entgasen' findet immer noch häufig während der Fahrt statt. Beim Entgasen werden die in einem Tankschiff noch vorhandenen Ladungsdämpfe aus dem Schiffsrumpf herausgeblasen, so dass anschließend andere Stoffe transportiert werden können.

Die niederländische Ministerin Cora van Nieuwenhuizen nahm heute an einem Test mit einer mobilen Entgasungsanlage im Seinehaven teil. 'Ich halte es für wichtig, dass Alternativen zur Entgasung während der Fahrt rasch zur Verfügung stehen. Es ist schlecht für die Besatzung und die Anwohner, gleichzeitig jedoch ist es auch nicht gut für die Umwelt. Wir müssen schnell mehr darüber erfahren, wie dies am besten zu realisieren ist, und diese Tests werden uns dabei helfen.'