CORONAVIRUS

Gemeinsam hupen, gemeinsam stark

Am Mittwoch, dem 8. April 2020, um genau 12:00 Uhr, haben Hunderte Schiffe im Rotterdamer Hafen 30 Sekunden lang „von sich hören lassen“, um allen im Hafen und in der Region Mut zu machen. Das „Konzert“ war im weiten Umkreis zu hören.

Auf diesem Aftermovie, das vom Initiator Eyecatcher de filmmakers gemacht wurde, ist dieser Moment nochmals zu sehen.

Coronavirus und Hafen von Rotterdam

Trotz der einschneidenden gesellschaftlichen Folgen des Ausbruchs des Corona-Virus (COVID-19) bleibt der Rotterdamer Hafen in Betrieb. Der Güterumschlag und die Produktion von Gütern werden unvermindert fortgesetzt. Die Hafenmeister-Abteilung sorgt 24/7 für Sicherheit und Ordnung auf dem Wasser. Der Hafenbetrieb Rotterdam verfolgt die Empfehlungen der nationalen Behörden im Bereich der Gesundheit und Sicherheit und hat Maßnahmen zur Gewährleistung der Kontinuität der Betriebsführung getroffen.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page