Sicherer Hafen
Nachrichten

Hafen-Cybermeldepunkt in Betrieb genommen

Am Montagnachmittag, 11. Juni, hat Bürgermeister Aboutaleb 010 – 252 1005, die Telefonnummer des Hafen-Cybermeldepunkts in Betrieb genommen. Sie ist für alle Unternehmen im Rotterdamer Hafen- und Industriegebiet bestimmt. Die Meldepflicht besteht für die 170 Unternehmen, die dem Hafensicherheitsgesetzt unterliegen oder ein Hafensicherheitszertifikat besitzen. Sie haben ab jetzt die Pflicht, große IT-Störfälle dem Hafen-Cybermeldepunkt mitzuteilen.

Burgemeester Aboutaleb, team HCC

Bürgermeister Aboutaleb mit Mitarbeitern des Hafenkoordinierungszentrums, die ebenfalls das Team des Hafen-Cybermeldepunkts bilden.
Foto: Marc Nolte

Der Rotterdamer Hafen ist bei der schnellen und sicheren Abwicklung des Schifffahrtsverkehrs, des Straßenverkehrs und der sonstigen Modalitäten stark von Informationstechnologie (IT) abhängig. IT-Störfälle im Hafengebiet können Risiken für die Kontinuität des Betriebs und die Sicherheit des Rotterdamer Hafens verursachen.

Obligatorisch

„Die Einrichtung des Hafen-Cybermeldepunkts ist eine der Maßnahmen, die zur Erhöhung der digitalen Widerstandsfähigkeit und Sicherheit des Rotterdamer Hafens beitragen. Mit einer frühzeitigen Meldung über IT-Störfälle wird der Hafenbetrieb in die Lage versetzt, zu bestimmen, ob Maßnahmen zur Unterstützung der Sicherheit im Hafengebiet notwendig sind. Unternehmen im Hafengebiet müssen deswegen seit dem 11. Juni 2018 große IT-Störfälle bei diesem Meldepunkt melden“, sagt René de Vries, Hafenmeister und Port Security Officer.

Der Hafen-Cybermeldepunkt ist für die Meldung großer IT-Störfälle bestimmt, die Einfluss auf die Sicherheit des Güterumschlags, den Empfang oder die Abfahrt von Schiffen oder die Ausführung des Port Security Facility-Plans ausüben. Es geht dabei darum, Aktionen in Gang zu setzen, die mögliche Folgen für die Sicherheit minimalisieren. Der Hafen-Cybermeldepunkt bietet keine IT-Unterstützung und konzentriert sich nicht auf die Lösung der IT-Störung. Die Unternehmen tragen dafür immer selbst die Verantwortung.

Kontakt mit dem Hafen-Cybermeldepunkt

Mitarbeiter des Hafenkoordinierungszentrums des Hafenbetriebs stehen 24 Stunden pro Tag zur Verfügung, um die Meldungen unter 010-2521005 entgegen zu nehmen und bei Bedarf Schritte einzuleiten. Die Meldung muss möglichst schnell nach Bekanntwerden der IT-Störung an den Hafen-Cybermeldepunkt erfolgen.

Eine Meldung beim Hafen-Cybermeldepunkt besteht aus folgenden Angaben:

• Daten des Unternehmens;
• Beschreibung der IT-Störung;
• Details bezüglich des voraussichtlichen Einflusses auf die Betriebsführung und Sicherheit;
• Bereits durchgeführte Maßnahmen;
• Kontaktdaten.

Weitere Informationen über den Hafen-Cybermeldepunkt des Hafenkoordinierungszentrums finden Sie unter Port Security, Sie können auch Kontakt aufnehmen unter der E-Mail-Adresse portsecurityofficer@portofrotterdam.com

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page