Innovation
Nachrichten

Landesweite Beachtung für Unterwasserroboter

Der Hafenbetrieb Rotterdam und der North Sea Port haben diesen Sommer Tests mit einem Unterwasserroboter durchgeführt, der die Kais inspizieren kann. Der North Sea Port führte diese Versuchsreihe in Kooperation mit Asset Insight - einem VolkerWessels-Unternehmen - durch. Die Inspektionen wurden vom indischen Unternehmen Planys Technologies durchgeführt. Dieses Start-Up-Unternehmen nahm im vergangenen Jahr am PortXL-Beschleunigungsprogramm in Rotterdam teil und hat mit diesem Test die Beachtung verschiedener Medien erzielt.

Media attention for Planys underwaterrobot

High-Tech-Unterwasserroboter

Die Inspektionen von Kais erfolgen derzeit noch mit Hilfe von Tauchern. Die Schifffahrt in der Umgebung muss dann zu deren Sicherheit stillgelegt werden. Dank des Einsatzes des innovativen High-Tech-Unterwasserroboters von Planys Technologies ist das in Zukunft nicht mehr erforderlich. Der mit Laser- und Sonargeräten sowie mit einer hochauflösenden Kamera ausgestattete Roboter kann die Informationen ebenfalls schneller erfassen und ist zudem von Witterungsbedingungen unabhängig. Es ist sicherer, führt zu weniger Behinderungen und objektiveren Daten, Inspektionen mit diesem Roboter durchzuführen. Ein Test ergab beispielsweise, dass Strömung und trübes Wasser Einfluss auf die Daten haben können. Planys Technologies macht sich diese Erkenntnisse zum Zwecke der Produktverbesserung zunutze. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung eines Systems, mittels dessen erfasste Daten in aufschlussreicher Weise zu Rate gezogen werden können - und diese Kombination ist in diesem Markt einzigartig. Eine weitere Erforschung mit dem Rotterdamer Hafen wird derzeit untersucht.

Nach Rotterdam

Anlässlich des 2019 PortXL-Programms für Start-Ups und Scale-Ups hat Planys Technologies vier Pilotprojekte mit dem Hafenbetrieb Rotterdam, North Sea Port und der Stadt Rotterdam durchgeführt. Die Teilnahme an diesem Programm hat dem Unternehmen die Türen geöffnet, Kontakte zu maritimen Großunternehmen verschafft und zur Initiierung weiterer Projekte geführt. Diese Chancen will Planys Technologies gern in die Realität umsetzen. Das Unternehmen untersucht daher die Möglichkeiten, seine Zelte in Rotterdam aufzuschlagen.

Über PortXL

PortXL ist der weltweit erste Maritime Port Accelerator. Er ist mit einem weltweiten Netz aus tonangebenden Unternehmen und Experten in seiner Art unvergleichlich. Der Zweck von PortXL besteht darin, die Entwicklung innovativer Technologien für den maritimen Sektor, den Logistik-, Energie- und Chemiesektor in Hafenregionen weltweit zu beschleunigen. PortXL aktiviert dazu ein größtmögliches Wirtschaftsumfeld, das Unternehmertum für alle Beteiligten stimuliert.

Das Wirtschaftsumfeld von PortXL setzt sich aus Start-Ups und Scale-Ups, Investoren und Partnern, marktführenden Unternehmen wie Van Oord, Hafenbetrieb Rotterdam, EY, Royal IHC, Mammoet, Vopak, Boskalis, Shell, Rabobank, Stadt Rotterdam, Flughafen Rotterdam/Den Haag, InnovationQuarter und ECE zusammen.

Innovation

Rotterdam möchte der intelligenteste Hafen der Welt werden. Um unsere Spitzenposition zu behalten, müssen wir kontinuierlich innovieren. Innovation ist ein entscheidendes Mittel, um die geplanten Veränderungen bei der Energiewende und der Digitalisierung in Rotterdam zu realisieren.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page