Pressemitteilung

Matthijs van Doorn Manager Logistics beim Hafenbetrieb Rotterdam

Zum 1. September 2016 ist Matthijs van Doorn neuer Manager der Abteilung Logistics des Hafenbetriebs Rotterdam. Vor gut einem Jahr trat er eine Stelle als Business Manager Forwarding an. Die Ambitionen von Van Doorn passen in die Bestrebung des Hafenbetriebs, den Hafen von Rotterdam zum führenden Logistik-Hub Europas zu entwickeln. Van Doorn, der vor seiner Tätigkeit beim Hafenbetrieb verschiedene Stellungen bei TNT (Express) innehatte, tritt die Nachfolge von Wouter van Dijk an, der nun bei Prorail tätig ist.

Logistics

Die Abteilung Logistics des Hafenbetriebs Rotterdam konzentriert sich auf die kontinuierliche Verbesserung der Verbindungen zum Hinterland. Dies gilt sowohl für die Qualität des Logistikprozesses im Hafen als auch für die Verbindungen und deren Häufigkeit. Der Schwerpunkt liegt dabei in den Wachstumssparten Container und Ro-ro. In den Bereichen Binnenschifffahrt, Bahn, Straßenverkehr, Frachttransportunternehmen und Verladeunternehmen steht die Abteilung in engem Kontakt mit dem Markt. Mit diesen Marktteilnehmern gibt es eine enge Zusammenarbeit, sodass es attraktiv ist, Ladung über den Hafen von Rotterdam zu verschiffen. Damit trägt Logistics zu den geschäftlichen Wachstumsbestrebungen des Hafens in der Logistikkette für trockenes und flüssiges Massengut, Container und Stückgut bei.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page