MoU zur Entwicklung des Biohubs Port Sarawak in Malaysia unterzeichnet

09 Juli 2020
Wie können wir Ihnen helfen?

Agensi Inovasi Malaysia (AIM), Regal Lands Sdn. Bhd. (REGAL), Bintulu Port Holdings Berhad (BPHB) und der Rotterdamer Hafen starten eine Zusammenarbeit zur Erforschung der Entwicklung des Biohub Industrial Port and Industrial Estate in Sarawak bei Bintulu, Malaysia. Am 7. Juli 2020 unterzeichneten Herr Naser Jaafar von AIM, Herr Wong Pak Kiong von REGAL, Herr Dato Mohammad Medan Bin Abdullah von BPHB und Herr André Toet, PT Pelabuhan Rotterdam, Indonesien, diesbezüglich eine Absichtserklärung.

MOU-Unterzeichnung für die Entwicklung von Biohub Port Sarawak in Malaysia

Naser Jaafar, CEO Agensi Inovasi Malaysia

'Das BioHub-Konzept ist etwas, wofür sich das AIM National Biomass Strategy Team eingesetzt hat, und es hat viel Zeit und Mühe aufgewendet, die geeigneten Stakeholder zu finden, die auf die Vision ausgerichtet sind. Wir sind fest vom BioHub-Konzept überzeugt, das heute mit dem darin gesetzten Vertrauen unserer Partner und Interessenvertreter in die nächste Phase seiner Umsetzung überführt wird. Wir haben dieses Projekt von Anfang an unterstützt und uns verpflichtet, unsere Bemühungen um die Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Interessengruppen und starken Umsetzungspartnern fortzusetzen, damit diese Vision Wirklichkeit werden kann. Das werden aufregende Zeiten für den Bundesstaat Sarawak, da wir vielleicht Zeuge einer Entwicklung werden, die neue Maßstäbe setzen könnte.'

Wong Pak Kiong, Executive Director Regal International Group

'Mit dieser Zusammenarbeit schlägt nicht nur unser Unternehmen, sondern auch Sarawak (Malaysia) eine neue Richtung ein. Unser traditionelles Kerngeschäft konzentriert sich auf die Entwicklung und den Bau, insbesondere von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Hiermit treffen wir nun eine strategische Entscheidung für eine Entwicklung, die Synergien mit den riesigen Bodenressourcen von Sarawak schafft, was wiederum dem Wirtschaftswachstum und der Nachhaltigkeit von Sarawak zugute kommt. Mit AIM haben wir angefangen, das Bioport- und BioHub-Modell als möglichen wirtschaftlichen Wachstumsmotor zu untersuchen. Die Biomasse, die für Bioport und BioHub von entscheidender Bedeutung ist, ist in Sarawak im Überfluss vorhanden, und dies ermöglicht Sarawak diesen Vorsprung in der Biomasse-Industrie und wird die Wettbewerbsbedingungen für Sarawak ebnen, um neue Horizonte in dieser Industrie zu eröffnen und gute Beschäftigungsmöglichkeiten für die Einwohner von Sarawak und eine weitere Achse im Hinblick auf die Schaffung von Wohlstand für Unternehmen in Sarawak zu schaffen. Sobald das richtige Ökosystem geschaffen ist, sind wir hinsichtlich des Erfolgs dieses Projekts optimistisch - und Regal als Pionier in diesem Neuland in Sarawak sollte davon profitieren. Wir danken unseren geschätzten Partnern, dem Rotterdamer Hafen und dem Hafen Bintulu, sowie unserem Regierungspartner AIM für deren starke Unterstützung. Dies ist ein wichtiger Meilenstein, und wir sind davon überzeugt, dass eine Vorgehensweise auf Kooperationsbasis der Schlüssel zum Erfolg ist. Mit dem Input und der Zusammenarbeit solch starker und erfahrener Partner in dieser Ökosystem-Branche, möchte ich sagen: Setzen wir‘s in die Tat um!'

Dato Mohammad Medan Bin Abdullah, Group Chief Executive Officer Bintulu Port Holding Berhad

'Wir als Bintulu Port Group freuen uns darauf, die potenzielle Zusammenarbeit und das Geschäftswachstum im Rahmen dieses Biohub-Projekts zu erforschen, wobei alle Parteien aus der strategischen Lage der beiden derzeit von der Gruppe betriebenen Häfen ihren Nutzen ziehen werden. Der Einstieg in dieses Projekt steht auch im Einklang mit unserer Bintulu Port Group Smart Digital Green Port (SDGP) Blueprint Initiative. Mit dieser Zusammenarbeit sehen wir eine bessere Verwirklichung des Bestrebens des SDGP-Blueprints für den Hafen vor, sich in den Bereichen Betriebsabläufe, Energie-Effizienz, Management und Organisation sowie in seinem Umweltkonzept zu verändern. Die mit dem Projekt verbundenen Erfolge werden dem Staat und der Nation im Hinblick auf den wirtschaftlichen Nutzen und die Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele zweifellos zugute kommen.'

Andre Toet, MD PT Pelabuhan Indonesia

''Als Rotterdamer Hafen freuen wir uns sehr darüber, mit einer aus vier Vertragsparteien bestehenden Partnerschaft ein neues Unternehmen in Malaysia zu gründen. Die Zusammenarbeit wird unsere Präsenz und unser Engagement in Malaysia stärken und die nachhaltigen Entwicklungen des Landes sowohl in Hafen- als auch in Gewerbegebieten unterstützen. Dies steht im Einklang mit den Bestrebungen von PoR zur Energiewende und bringt zusätzliches Knowhow für alle Vertragsparteien.'

H.E. Aart Jacobi, Botschafter der Niederlande in Malaysia

'Diese Absichtserklärung unterstreicht die starke wirtschaftliche Partnerschaft zwischen Malaysia und den Niederlanden. Bei beiden Ländern - Malaysia und die Niederlande - handelt es sich um offene und international orientierte Handelsnationen. Die Niederlande sind seit Jahrzehnten die Verteilerdrehscheibe Europas, und Malaysia hat den Ehrgeiz, zur ASEAN-Verteilerdrehscheibe zu werden. Ich bin zuversichtlich, dass Partnerschaften zwischen malaysischen und niederländischen Häfen diese Entwicklung unterstützen werden. Der Biohub und die Industrial Estate Development in Bintulu werden eine ausgezeichnete Plattform für umweltfreundliche Innovationen und die zukünftige nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung von Sarawak bieten.'

Inhalt der Absichtserklärung

Die Kooperation zieht die Entwicklung eines Biohub Industrial Port and Industrial Estate in Sarawak, Malaysia, in Betracht. In erster Linie wird sich das Projekt darauf konzentrieren, den geeigneten Standort für die Entwicklung des Biohub-Projekts in enger Zusammenarbeit mit Bintulu Port Holdings Berhad zu ermitteln.

AIM

AIM ist ein von der Regierung Malaysias eingerichtetes staatliches Organ, das dem Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation (Ministry of Science, Technology and Innovation - MOSTI) untersteht und dessen vorrangiger Zweck darin besteht, die treibende Kraft hinter Malaysias Vorstoß zur Etablierung einer „Innovationswirtschaft" und dem Bestreben des Landes zu sein, den Status einer Nation mit hohem Einkommen zu erreichen. Diese Kooperation beruht auf der Arbeit der National Biomass Strategy (NBS) Delivery Unit, einer Initiative, die der Behörde untersteht. AIM ist die federführende Behörde für auf Biomasse bezogene Initiativen, dies mit der Absicht, ein neues Portfolio von auf Biomasse basierenden industriellen Ökosystemen zu entwickeln, wobei nachhaltige wirtschaftliche und dauerhafte soziale Effekte erzielt werden sollen. AIM arbeitet mit allen lokalen und internationalen Interessengruppen zusammen, um zu gewährleisten, dass Investitionen und das Biomasse-Ökosystem im Land verankert sind und dass unsere Wertschöpfungskette mit den globalen Märkten verbunden ist.

Regal Lands Sdn Bhd

Regal Lands Sdn Bhd ist die Tochtergesellschaft der Regal International Group Ltd („RIG"), die eines der ersten in Sarawak ansässigen Unternehmen ist, das auf dem Mainboard des Singapore Stock Exchange notiert ist. In den letzten sechzehn Jahren hat RIG mit dem Bau und der Fertigstellung einer Reihe von Immobilienentwicklungsprojekten in Kuching, Kota Samarahan und Bintulu (Sarawak, Ostmalaysia) sowie in Nilai (Negeri Sembilan, Westmalaysia) eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen. Auf der Basis seiner beeindruckenden Reihe an Immobilienprojekten strebt RIG danach, Brücke, Tor und Plattform für internationale Partner und Investoren zu sein, damit diese die reichlich vorhandenen aufstrebenden Geschäftsmöglichkeiten in Malaysia, insbesondere in Sarawak, nutzen können.

Das oberste Ziel von Regal bei diesem Vorhaben liegt darin, mit seinen Partnern den BioHub und das damit verbundene Ökosystem zu entwickeln, zu bauen, zu implementieren und diesbezüglich zusammenzuarbeiten; dazu gehören beispielsweise die Aggregation von Satellitenrohstoffen, Sammel- und Verarbeitungsanlagen, den industriellen BioHub und damit verbundene Unterstützungsdienste wie F&E und Schulung, um hochqualifiziertes Humankapital zu generieren. Dies wird Regal auf eine andere Wertschöpfungsebene mit nachhaltigen und wiederkehrenden Einkommensströmen heben, da das Unternehmen anstrebt, sein Geschäft zu diversifizieren und die gesamte Landnutzung zu optimieren.

Für weitere Informationen besuchen Sie die website

Bintulu Port Holdings Berhad

Bintulu Port Holdings Berhad ist eine an der Bursa Malaysia notierte Investment-Holdinggesellschaft. Ihre Tochtergesellschaften Bintulu Port Sdn Bhd und Samalaju Port Sdn Bhd sind in der Erbringung von Hafendienstleistungen tätig, zu denen Seedienstleistungen (Schleppen, Lotsen, Festmachen), Frachtumschlag und -lagerung, Stauen, Versorgungsbasisdienstleistungen, Bunkern gehören, während ihre andere Tochtergesellschaft, Biport Bulkers Sdn Bhd, auf die Bereitstellung von Massengutanlagen spezialisiert ist. Die Bintulu Port Group verwaltet und betreibt zwei (2) große Tiefseehäfen in Ostmalaysia; derzeit ist ihr Ladungsumschlag der drittgrößte unter den malaysischen Häfen. Die Häfen liegen geographisch an der stark befahrenen Seehandelsroute zwischen Fernost und Europa und bedienen wichtige Märkte in den Wachstumsregionen der ASEAN und der ostasiatischen Region. Die Mission der Bintulu Port Group ist es, operative Exzellenz zu liefern und unsere langfristige Nachhaltigkeit auf der Grundlage von 3Ps (Profits, People, Planet) sicherzustellen.

Für weitere Informationen besuchen Sie die website

Der Hafen von Rotterdam

Der Hafen von Rotterdam hat Joint Ventures im Hafen von Sohar im Oman und in Pecém in Brasilien sowie ein Regionalbüro in Jakarta, Indonesien. Durch das eigene Handeln auf der internationalen maritimen Bühne schafft der Hafenbetrieb Rotterdam wirtschaftlichen und sozialen Mehrwert für die beteiligten Länder, für die Niederlande und die Region Rotterdam-Rijnmond. Der Hafenbetrieb tut dies in verschiedenen Rollen: als Berater, Lieferant, Hafenmanager und Investor.