CORONAVIRUS

Nautische Dienstleistung in Rotterdam

Die nautischen Dienstleister (Lotsen, Ruderer und Schlepper) setzen sich nach Kräften dafür ein, ihre Tätigkeit aufrechtzuerhalten. Die Maßnahmen, die sie treffen, zielen darauf ab, die Gesundheitsrisiken der eigenen Leute und Besatzungen zu beschränken. Damit schützen die Dienstleister auch die Gesundheit der Kapitäne und ihrer Besatzung auf Seeschiffen.

PortHeroes: Sehen Sie sich im Video an, wie Lotsen arbeiten.

Die staatlichen Richtlinien und die des niederländischen staatlichen Instituts für Gesundheit und Umwelt RIVM sind maßgeblich. Sowohl untereinander als auch mit dem Hafenbetrieb und der Abteilung Hafenmeister finden fortwährend Gespräche über erforderliche Maßnahmen statt. Auch die (eventuellen) Auswirkungen auf die Abläufe im Hafen werden fast täglich mit allen beteiligten Partnern besprochen.

Gerade jetzt zeigt sich, wie wertvoll die intensive operationelle Zusammenarbeit zwischen den nautischen Dienstleistern ist. Die Dienstleister sorgen dafür, dass den Schiffen genügend Informationen über die getroffenen Maßnahmen zur Verfügung stehen. Dies ist unerlässlich, sodass Kapitäne, Reedereien und Ladungsinhaber wissen, was im Hinblick auf sicheres Arbeiten unternommen wird. So sorgen auch die Lotsen, Ruderer und Schlepper dafür, dass Schiffe, die Rotterdam anlaufen, wie üblich bedient werden können.

Coronavirus und Hafen von Rotterdam

Trotz der einschneidenden gesellschaftlichen Folgen des Ausbruchs des Corona-Virus (COVID-19) bleibt der Rotterdamer Hafen in Betrieb. Der Güterumschlag und die Produktion von Gütern werden unvermindert fortgesetzt. Die Hafenmeister-Abteilung sorgt 24/7 für Sicherheit und Ordnung auf dem Wasser. Der Hafenbetrieb Rotterdam verfolgt die Empfehlungen der nationalen Behörden im Bereich der Gesundheit und Sicherheit und hat Maßnahmen zur Gewährleistung der Kontinuität der Betriebsführung getroffen.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page