Digitalisierung

Navigate bietet den Kunden von Unifeeder einen umfassenden Einblick in die umfassende Versorgung zwischen Rotterdam und dem restlichen Europa

24 Juli 2020
Wie können wir Ihnen helfen?

Wie der Hafenbetrieb Rotterdam ist auch Unifeeder von der Kraft, die von transparenten Lieferketten ausgeht, überzeugt. Aus diesem Grunde hat die Shortsea- und Feeder-Reederei kürzlich beschlossen, über Navigate Einblick in ihre Fahrpläne zu gewähren. Hierbei handelt es sich um eine großartige Gelegenheit, unsere Dienstleistungen den Verladern, die ihre Alternativen noch ausloten, in Echtzeit zur Kenntnis zu bringen", äußert sich Unifeeder.

Navigieren-App auf dem Smartphone sichtbar

Unifeeder ist einer der führenden Anbieter von Feeder- und Shortsea-Transportdiensten in Europa. Damit ihre Dienste für potenzielle neue Kunden leichter zu finden sind, hat die Reederei damit begonnen, ihre Fahrpläne über Navigate zu veröffentlichen. Diese Online-Anwendung bietet einen visuellen Überblick über alle Deepsea-, Shortsea-, Eisenbahn- und Binnenschifffahrtsrouten, die über den Rotterdamer Hafen verlaufen. Eine steigende Zahl von Betreibern schließt sich der Plattform an, die ursprünglich vom Hafenbetrieb Rotterdam entwickelt wurde.

Transparenz und ihre Stärke

'Wir sehen Navigate als einen zusätzlichen Kanal, über den wir dem Markt zeigen können, welche Optionen wir anbieten', sagt Kristoffer Nørby Sørensen, der für den Integrationsprozess verantwortlich ist. 'Navigate sorgt dafür, dass wir für Verlader leichter zu finden sind, die noch dabei sind, ihre Alternativen für den nachhaltigen und umweltfreundlichen Frachttransport über Rotterdam auszuloten. Die Anwendung ist gleichermaßen benutzerfreundlich und transparent - und wir werden gewiss nicht zögern, sie anderen Betreibern wärmstens zu empfehlen.'

Einblick in aktuelle Fahrpläne

Im Gegensatz zu den Bahnbetreibern - die sich oft auf einen festen Fahrplan für ein ganzes Jahr festlegen - aktualisiert und passt die Reederei Unifeeder ihre Fahrpläne ständig an. Damit die Kunden in Echtzeit über diese Änderungen informiert bleiben, haben Unifeeder und der Hafenbetrieb Rotterdam gemeinsam eine EDI-Verbindung zwischen dem eigenen System von Unifeeder und der Navigate-Plattform entwickelt. Kristoffer Nørby Sørensen: 'Dank dieser technologischen Zusammenarbeit sind die Fahrpläne, die wir mit unserem Markt teilen, stets auf dem neuesten Stand. Dies ist eine äußerst konstruktive Partnerschaft, auf deren Fortsetzung wir uns freuen - so dass wir in naher Zukunft hoffentlich den Datenaustausch noch weiter optimieren und neue Funktionalitäten freischalten können.'

Fest auf der digitalen Karte verankert

'Wir freuen uns sehr, Unifeeder an Bord zu haben', sagt Chantal Gouka, Digital Lead beim Hafenbetrieb Rotterdam. 'Im Rotterdamer Hafen setzen wir uns dafür ein, die digitale Transparenz der Lieferketten zu erhöhen. Mit der App Navigate können wir Verladern und Spediteuren eine neutrale Plattform zum Vergleich der verschiedenen Verbindungen zwischen Rotterdam und Zielen im Hinterland und in Übersee bieten. Dieses Tool ermöglicht es uns, sowohl den Hafen selbst als auch die Betreiber fest auf der digitalen Karte zu verankern.'