Press Release

Neuer Fahrplan der Ocean Alliance sehr günstig für den Rotterdamer Hafen

Die Ocean Alliance hat ihren Fahrplan bekannt gegeben. Dieser ist für den Rotterdamer Hafen besonders vorteilhaft, denn Rotterdam ist in allen sechs Umläufen zwischen Asien und Nordeuropa als Anlaufhafen eingeplant. Außer Rotterdam nimmt auch der Hamburger Hafen eine herausragende Stellung im Fahrplan ein.

Der Rotterdamer Hafen ist in allen 8 Umläufen, in denen Häfen in Nordeuropa angesteuert werden, als Anlaufhafen vorgesehen; dies gilt auch für die transatlantischen Routen. In der NEU6-Verbindung fungiert der Hafen auch als erster und letzter Anlaufhafen, sodass die Anzahl der Hafenanläufe neun beträgt. Diese Stellung als erster und letzter Hafen ist für den Hafen besonders vorteilhaft, da auf diese Weise eine noch größere Anzahl von Containern in Rotterdam umgeschlagen wird. Rotterdam ist bei allen Routen ab Asien zweimal als erster und einmal als letzter Anlaufhafen vorgesehen.

Durch die Aufnahme des Hafens als Anlaufhafen in allen Routen wird die Wettbewerbsposition des Hafens in der Hamburg-Le Havre-Range verstärkt. Hamburg ist im neuen Fahrplan bei fünf der sechs Verbindungen aufgeführt. Im Vergleich zu Antwerpen hat Rotterdam eine erheblich bessere Position; dieser Hafen ist in drei der sechs Routen zwischen Asien und Nordeuropa verzeichnet sowie in beiden transatlantischen Routen.

Derzeit findet bedingt durch die starke Konkurrenz im Containersektor weltweit eine Umstrukturierung zwischen allen Reedereien statt. Die Ocean Alliance ist eine neu zu bildende weltweite Allianz, die aus den Reedereien CMA CGM, China Cosco Shipping, OOCL und Evergreen besteht. Mit einer gemeinsamen Kapazität von 3,5 Mio. TEU setzt die Allianz 323 Schiffe im neu benannten Netzwerk „Day One“ ein. CMA CGM leistet mit 119 Schiffen den größten Beitrag.

Welche Terminals von der Ocean Alliance in Rotterdam angesteuert werden, wurde noch nicht bekannt gegeben. Die Fahrpläne gelten ab April 2017.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page