Nachrichten

Neuer Linienverkehr auf der Mosel eingerichtet

Das Bonner Hafen- und Speditionsunternehmen Am Zehnhoff-Söns und der französische Hafenbetrieb für die Moselhäfen haben im Rahmen des Joint Ventures MMS Multi Modal Shuttle einen direkten Liniendienst zum Hafen Rotterdam eingerichtet. Schiffe der Reederei HTAG fahren vorläufig zweimal wöchentlich hin und zurück. Als zentraler Punkt fungiert der Hafen von Bonn am Rhein.

Seit April wurde bereits ein Probebetrieb gefahren. Bis dahin gab es nur unregelmäßige Verbindungen zu den Westhäfen. In den vergangenen Jahren wurden Brücken erhöht, sodass Fahrten mit einer Stapelhöhe von drei Containern möglich sind. Der Terminal von Bonn wurde erweitert und mit einem neuen Kran ausgestattet, der auch für den Bord-Bord-Umschlag genutzt werden kann. Der trimodale Terminal von Metz, Abfahrts-/Zielpunkt des Liniendienstes, wurde kürzlich in Betrieb genommen. Im Laufe dieses Jahres wird der jetzige Mobilkran durch einen festen Kran ersetzt. Es ist vorgesehen, dass der Terminal Ende 2015 von jetzt 6.000 m² auf 33.000 m² erweitert sein wird. Einer der ersten Kunden ist das Unternehmen Ikea, das in der Nähe von Metz über ein großes Distributionszentrum verfügt.

Quelle: DVZ, 23.05.2014

 

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page