Nachrichten

PortShuttle Rotterdam beginnt Containeraustausch zwischen Terminals Maasvlakte und RSC

Seit dem 7. September realisiert PortShuttle Rotterdam B.V., das zur De Boom Groep gehört, gemeinsam mit dem Unternehmen für Schienengüterverkehr Train Services B.V. eine tägliche Fahrt zwischen den Terminals auf der Maasvlakte und dem Rail Service Center Rotterdam im Waal-Eemshaven-Gebiet.

Vorläufig fährt das PortShuttle einmal täglich, aber die Firmenleitung schließt nicht aus, dass es in Zukunft häufiger eingesetzt wird. „Wir glauben, dass wir mit diesem Service eine effektive Lösung für den Austausch von Containern zwischen den verschiedenen Tiefsee-Terminals anbieten“, erläutert Eric van Wijngaarden, CEO der De Boom Groep. „Auf diese Weise können Ladungen gebündelt werden und das führt wiederum dazu, dass die Züge effizienter, schneller und kostengünstiger beladen werden.“

Außer dem Rail Service Center Rotterdam, den RWG-, APMT2- sowie den Euromax- und Delta-Terminals von ECT, kann das PortShuttle auch Kramer Delta Depot und CTT Rotterdam anfahren.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page