Column

„PortXL übertrifft alle Erwartungen“

Kolumne von Mare Straetmans, Managing Director des PortXL
100 Tage, 12 Start-up-Unternehmen und 180 Mentoren. Man nehme auch noch ein paar Haie, Drohnen, intelligente Software, Containerschlösser und einige 3D-Drucker. Bis zum Shake-Down gut schütteln und was kommt heraus? PortXL 2016. Die erste Ausgabe unseres Start-up-Beschleunigungsprogramms führte zu fünf Kundenverträgen. Und hat damit alle meine Erwartungen übertroffen. Der Ton für nächstes Jahr ist angegeben!

Den teilnehmenden Start-up-Unternehmen ist es in den 100 Tagen gelungen, ihre Konzepte mittels Workshops, Marktanalysen, Erstellung von Businessmodellen, persönlichem Coaching, Networking, Präsentationen und Finetuning auf ein höheres Niveau zu heben. Als wir im Oktober letzten Jahres anfingen, haben wir gesagt, dass PortXL ein Erfolg sein wird, wenn wir tatsächlich einen Mehrwert für den Hafen und die Wirtschaft erschaffen. Dass fünf der zwölf Start-up-Unternehmen jetzt einen Vertrag unterzeichnet haben ist mehr, als wir zu hoffen gewagt haben.

Kooperationsverträge

Das Ergebnis dieses Jahres? STC wird an der Plattform zur Verwaltung der Benutzerinformationen von Pingle arbeiten. Vopak und PortCall werden zusammenarbeiten, um die Abfertigung der Schiffe zu optimieren. Der Hafenbetrieb Rotterdam wird die Roboter von Ranmarine einsetzen, um Plastik aus dem Wasser zu entfernen. Die Logistikplattform Lotebox hat einen Vertrag mit einem chinesischen Vertragspartner unterzeichnet und auch das griechische Unternehmen XYZ wird mit Vopak kooperieren. Die anderen Teilnehmer haben ebenfalls gute Perspektiven.

Innovativer Hafen

Manchmal wird unser Hafen als konservativ bezeichnet. Wenn man sich PortXL anschaut, dann wird das Gegenteil bewiesen. Über 180 Mentoren haben sich bei dem Programm verpflichtet, unsere Partner (Van Oord, Hafenbetrieb Rotterdam, EY, ECE, Vopak, First Dutch, Uniper, Damen, Rabobank, Boskalis, IQ und Heineken) haben ungeheures Engagement gezeigt und die Abschlussveranstaltung wurde von über 500 Personen besucht. Es ist schön zu sehen, wie positiv auf die Erneuerung reagiert wird. Meiner Meinung nach ist es die einzige Möglichkeit, langfristig weiterhin eine signifikante Rolle zu spielen.

Teilnehmer aus der ganzen Welt

Und es wurden noch mehr Vorurteile entkräftet. Bei Start-up-Unternehmen wird oft an hitzige junge Herren mit Bart und einem komplizierten Selbstbaufahrrad gedacht. Dieses Bild stimmt in diesem Fall nicht. Wir haben berechnet, dass das Durchschnittsalter der Teilnehmer bei 39,8 Jahren lag. Es sind motivierte Menschen, die bereits seit Jahren im Hafen tätig waren und selbst erlebt haben, dass Dinge besser gemacht werden können. Sie lassen ihr Haus, ihre Arbeit und die Familie hinter sich um an PortXL teilzunehmen und ihre Ideen weiterzuentwickeln. Die Teilnehmer kommen aus der ganzen Welt: aus Kolumbien, den Vereinigten Staaten, Südafrika, Brasilien, Portugal, Griechenland, Kroatien und aus den Niederlanden.

Rotterdam bleibt der Heimathafen

Alle Start-up-Unternehmen haben angegeben, dass sie auf die eine oder andere Weise im Rotterdamer Hafen bleiben wollen. Das ist natürlich toll. Für sie ist Rotterdam der FC Barcelona der Hafenbranche. Ich gehe davon aus, dass letztendlich fünf bis sechs der an PortXL 2016 teilnehmenden Start-up-Unternehmen sich zu erfolgreichen Mittelstandsunternehmen entwickeln werden und eines oder zwei vielleicht sehr groß werden.

Anmeldung für PortXL 2017

Der Erfolg des ersten Jahres legt die Latte für die folgende Ausgabe hoch. Inzwischen suchen wir wieder intensiv aussichtsreiche Start-up-Unternehmen für PortXL 2017. Wir können es kaum abwarten, wieder internationale Start-ups im Rotterdamer Hafen willkommen zu heißen. Start-up-Unternehmen der Hafenbranche, die Interesse an der Teilnahme haben, können sich über folgende Website anmelden: www.portxl.org. Auch Unternehmen, die sich als Mentor oder Partner von PortXL engagieren möchten, können sich über die Website melden.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page