Pressemitteilung

Prädikat preiswürdig

Der Hafen Rotterdam und die bayernhafen Gruppe setzen auf kreative Ideen zur Stärkung des Warenverkehrs zwischen Bayern und Rotterdam. Mit dem erstmals vergebenen bayrolo-Award werden sie die beste Idee im Mai 2017 auf der „transport logistic“ in München auszeichnen. Der bayrolo-Award ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert. Die Ausschreibung des bayrolo-Awards 2017 verkündete Emile Hoogsteden, Direktor Container, Breakbulk & Logistics bei der Hafenbehörde Rotterdam, auf der Hafenhinterland-Konferenz am 27. Oktober in Nürnberg.

Die bayrolo Initiatoren Hafen Rotterdam und bayernhafen Gruppe vergeben gemeinsam den bayrolo-Award. „Gesucht werden sowohl Ideen, um mehr Güter zwischen Bayern und Rotterdam auf Schiene und Binnenschiff zu bringen, als auch Ideen, um den Transport nachhaltiger zu gestalten, allen Beteiligten entlang der Supply-Chain mehr Transparenz zu bieten oder ganz einfach die Geschäftsprozesse zu erleichtern“, erläutert Hoogsteden.

Die 2014 von Hafen Rotterdam und bayernhafen Gruppe gegründete Initiative bayrolo verfolgt das Ziel, Langstreckenverkehre zwischen Bayern und Rotterdam auf Schiene und Binnenschiff zu verlagern. Zudem soll die Relation Bayern-Rotterdam als leistungsstarke Option für Verlader, Speditionen und Reedereien implementiert werden. Im Rahmen der gemeinsamen Arbeit wurde eine breit angelegte Umfrage unter bayerischen Verladern, Spediteuren und Reedereien durchgeführt und im Oktober 2015 vorgestellt. Die wichtigste Erkenntnis dieser bayrolo Studie: Die Beteiligten der logistischen Kette sind offen für die Relation Bayern-Rotterdam. Seitdem erarbeiten zwei bayrolo Arbeitsgruppen Vorschläge, um die Anbindung Bayerns an Rotterdam sowie den wechselseitigen Informations- und Meinungsaustausch weiter zu optimieren.

Der nun neu ausgelobte bayrolo-Award zeichnet kreative und innovative Initiativen aus, die die bayrolo-Ziele unterstützen. Preiswürdig sind sowohl Ideen zur operativen Verbesserung oder Verstärkung der Verbindung Bayern-Rotterdam als auch neue Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen mit dem Ziel, die Volumen im Güterverkehr auf Schiene und Binnenschiff zu erhöhen. Entscheidende Kriterien für den bayrolo-Award sind die Kreativität der Idee oder eines Projekts, das Engagement bei der Umsetzung sowie dessen nachhaltige Wirkung.

Vorgabe ist, dass mindestens 50 Prozent des Preisgelds wieder in die Relation Bayern-Rotterdam investiert werden. Der Sieger des bayrolo-Awards gewinnt zudem ein freies Wochenende in Rotterdam; außerdem nimmt der Gewinner an einem Workshop mit Experten des Hafens Rotterdam teil.

Teilnehmen am bayrolo-Award können Personen und Unternehmen, die bereits in der Logistik arbeiten oder vorhaben, in der Logistik zu arbeiten. Einsendeschluss für die Einreichung der Idee / des Projekts ist der 28. Februar 2017. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Messe „transport logistic“ vom 9. bis 12. Mai 2017 in München.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page