Energiewende
Pressemitteilung

SC Connector kommt Dienstag in Rotterdam an

Am Dienstag, dem 12. Januar 2021, kommt um 07:00 Uhr die SC Connector bei Matrans Rotterdam Terminal im Eemhaven an. Es handelt sich dabei um ein Schiff der Reederei Sea-Cargo, das voriges Jahr einen Umbau zu einem modernen Segelschiff erhalten hat. Es fährt im Liniendienst mit anderen RoRo- und Stückgutschiffen im Namen von Sea-Cargo zwischen Westnorwegen, Dänemark, den Niederlanden und seit voriger Woche auch zwischen Schweden und Polen hin und her.

SC Connector

Die SC Connector ist ein im Jahre 1997 erbautes Schiff für Stückgut und Containerladung, auf dem voriges Jahr so genannte „Rotorsegel“ montiert wurden. Das sind Masten, die Energie für den Antrieb erzeugen können, so dass das Schiff ökologisch fahren kann. Die Rotorsegel mit einer Höhe von 35 Metern und einer Breite von 5 Metern können bei günstigen Witterungsbedingungen eine 25-prozentige Einsparung in puncto CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch erzielen. Die SR Connector ist mit Massenstückgut - vor allem mit viel Aluminium - zwischen Norwegen, England und Rotterdam unterwegs.

Die SC Connector verlässt das Terminal am Mittwochabend um 18:00 Uhr.

Energiewende

Der Hafenbetrieb Rotterdam setzt sich gegen die Klimaveränderung ein und will eine Vorreiterrolle bei der weltweiten Energiewende spielen. Senkung des CO₂-Ausstoßes und effiziente Nutzung der Roh- und Reststoffe stellen für den Hafenbetrieb wichtige Aufgaben dar.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page