CORONAVIRUS

Schienengüterverkehr geht unvermindert weiter

Der Schienengüterverkehr vom und zum Rotterdamer Hafen geht unvermindert weiter. Auch in diesen Zeiten ist der Schienengüterverkehr die Alternative zum Straßenverkehr, insbesondere da es auf der Schiene keine Verzögerungen an den Grenzen gibt.

Spoorvervoer containers

Die Abwicklung im Hafen verläuft gut, wodurch die Bahn ein zuverlässiges Transportprodukt liefern kann. Aufgrund eines Rückgangs im Personenverkehr stehen mehr Kapazitäten für den Güterverkehr zur Verfügung, so dass die Bahnen bereit stehen, größere Warenmengen zu transportieren. Wo immer es möglich ist, werden die Bahnlinien ausgebaut, zum Beispiel bei PCC, wo von acht auf zehn Linien zwischen Rotterdam und Polen aufgestockt wird.

Auch die Arbeiten an der Theemsweg-Trasse gehen weiter: Am 4. April wird die erste der beiden Eisenbahnbrücken der neuen Bahnlinie, welche über die Schleuse von Rozenburg führt, an ihren endgültigen Standort transportiert. An der Theemsweg-Trasse wird, selbstverständlich im Einklang mit den Empfehlungen des staatlichen Instituts für Gesundheit und Umwelt in den Niederlanden RIVM, weitergearbeitet. Sicherheit und Gesundheit stehen hierbei an erster Stelle; so bleibt beispielsweise das Betreten dieses Gebietes während dieser Arbeiten für die Öffentlichkeit weiterhin untersagt.

Einige Zielorte wie Wolfurt und Nürnberg bekommen die Auswirkungen des Coronavirus in Form von Mengenverlusten zu spüren und haben ihre wöchentliche Frequenz auf zwei Hin- und Rückfahrten pro Woche reduziert. Mit einem speziell eingerichteten Corona Crisis Management Team und einem operativen Team bereitet sich ProRail auf mögliche Risiken vor. Wir betrachten in diesem Zusammenhang Reduktionsszenarien, bei denen die langen Linien so lange wie möglich intakt gehalten werden.

Coronavirus und Hafen von Rotterdam

Trotz der einschneidenden gesellschaftlichen Folgen des Ausbruchs des Corona-Virus (COVID-19) bleibt der Rotterdamer Hafen in Betrieb. Der Güterumschlag und die Produktion von Gütern werden unvermindert fortgesetzt. Die Hafenmeister-Abteilung sorgt 24/7 für Sicherheit und Ordnung auf dem Wasser. Der Hafenbetrieb Rotterdam verfolgt die Empfehlungen der nationalen Behörden im Bereich der Gesundheit und Sicherheit und hat Maßnahmen zur Gewährleistung der Kontinuität der Betriebsführung getroffen.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page