CORONAVIRUS

Shanghai Municipal Transportation Commission spendet 5.000 Masken

Im Rahmen der langjährigen Freundschaft zwischen den Städten und Häfen von Shanghai und Rotterdam hat die städtische Transportkommission Shanghai (Shanghai Municipal Transportation Commission) 5.000 Einweg-Gesichtsmasken gespendet, um das Königreich der Niederlande in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen.

Beide Häfen, Shanghai und Rotterdam, sind seit 2005 Schwesterhäfen und haben über die Jahre hinweg eine freundschaftliche Beziehung und fruchtbare Zusammenarbeit gepflegt. Wie auf den Schachteln mit den Gesichtsmasken "Miteinander arbeiten, Herausforderungen überwinden" geschrieben steht, glauben wir, dass sowohl Städte als auch Häfen zusammenstehen und diese Zeiten voller Herausforderungen überstehen können. Wir freuen uns darauf, unsere gute und fruchtbare Zusammenarbeit in naher Zukunft fortzusetzen

Aufruf

Wir suchen schöne Initiativen wie diese, die wir gerne auf unseren Online-Kanälen teilen, um andere zu inspirieren. Wir sind auf Ihre Beiträge gespannt. Senden Sie uns eine Mail.

Coronavirus und Hafen von Rotterdam

Trotz der einschneidenden gesellschaftlichen Folgen des Ausbruchs des Corona-Virus (COVID-19) bleibt der Rotterdamer Hafen in Betrieb. Der Güterumschlag und die Produktion von Gütern werden unvermindert fortgesetzt. Die Hafenmeister-Abteilung sorgt 24/7 für Sicherheit und Ordnung auf dem Wasser. Der Hafenbetrieb Rotterdam verfolgt die Empfehlungen der nationalen Behörden im Bereich der Gesundheit und Sicherheit und hat Maßnahmen zur Gewährleistung der Kontinuität der Betriebsführung getroffen.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page