Nachrichten

Smoothie-Hersteller Innocent lässt sich im Rotterdam Food Hub mit nachhaltiger und CO2-neutraler Produktion nieder

Innocent, ein Hersteller von Smoothies und Fruchtsäften, lässt sich als erstes Unternehmen im Rotterdam Food Hub nieder. Der Hafenbetrieb Rotterdam hat dieses 60 Hektar große neue Gewerbegebiet am Calandkanaal speziell einrichtet, um Unternehmen aus der Agrarlebensmittelindustrie optimal zu bedienen.

Artist Impression Innocent Factory

Artist impression

Innocent beginnt dieses Jahr mit dem Bau seiner eigenen CO2-neutralen Fabrik im Rotterdamer Hafengebiet. Mehr als vier Jahre wurde an den Bauplänen für diese Fabrik gearbeitet. Schließlich entschied man sich für Rotterdam als neue Heimatbasis. Für Innocent ist dies der nachhaltigste Standort für die Errichtung der Fabrik, unter anderem, weil die Produktion dadurch so nah wie möglich am Eingangsort der Zutaten angesiedelt ist. Auf diese Weise wird die Menge der Transportkilometer reduziert.

Die Fabrik, in die Innocent 250 Millionen $ (223 Millionen €) investiert, wird jährlich ca. 400 Millionen Flaschen gekühlten Saft für 17 europäische Länder produzieren und für ca. 200 neue Arbeitsplätze sorgen. Innocent will seine Ambitionen und seine Vorbildfunktion mithilfe der Verringerung von Millionen Kilometern Straßentransport und der Reduzierung des CO2-Fußabdrucks um 10 % bei nachhaltiger Produktion weiterhin ausbauen.

Douglas Lamont, Geschäftsführer Innocent Drinks: „Wir freuen uns sehr darüber, dass wie unsere eigene CO2-neutrale Fabrik bauen, in der wir alles unter einem Dach herstellen können, vom Obst bis zum Obst-in-der-Flasche. Wir arbeiten bereits seit vier Jahren daran, unser Produktionsnetzwerk näher zusammenzuziehen, um unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Der Besitz einer eigenen Fabrik ist auch eine logische Konsequenz unseres starken Wachstums auf dem europäischen Festland. Die Fabrik soll ein gesunder und anregender Arbeitsplatz für unsere Mitarbeiter werden.“

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page

Do you prefer to visit our Asia subsite?