Erreichbarkeit

Transport der Brückenelemente für zweite Brücke Theemsweg-Trasse

22 August 2019
Wie können wir Ihnen helfen?

Diese Woche (KW 34) erfolgt der Transport der Elemente für die zweite Bogenbrücke in der Nähe des Thomassentunnels, die in der Theemsweg-Trasse errichtet wird. Drei Transporte zu Wasser sind erforderlich, um die Brückenelemente von der Firma Hollandia Infra in Krimpen aan den IJssel zum Ort ihrer Errichtung in der Nähe des Thomassentunnels zu bringen.

<em>Transport der Brückenelemente für heemsweg-Trasse bei der Erasmusbrücke</em>
Foto: Guus Olierook, Hollandia-Infra

Der erste mit einem Gewicht von ca. 500 Tonnen passierte am frühen Dienstagmorgen die Erasmusbrücke. „Das ist eine beeindruckende Stahlkonstruktion, die hier vorbeischwimmt“, weiß Guus Olierook von Hollandia Infra im Rundfunk Radio Rijnmond zu berichten. Hollandia ist eines der fünf Unternehmen im Konsortium SaVe, das im Auftrag des Hafenbetriebs Rotterdam das Fundament für die Eisenbahntrasse anlegt.
Die Elemente für die andere Bogenbrücke in der Theemsweg-Trasse wurden vergangenen Monat von der Firma Iemants in Antwerpen zum Ort ihrer Errichtung in der Nähe der Rozenburg-Schleuse transportiert.

Theemsweg-Trasse

Die Brücken werden später dieses Jahr montiert und nächstes Jahr an ihren endgültigen Standort manövriert. Sie stellen einen Teil der Theemsweg-Trasse dar. Das ist ein neues Schienenstück von gut vier Kilometern Länge, das durch den Rotterdamer Hafen führt. Es soll Ende 2021 fertiggestellt sein, nachdem über einen Folgeauftrag auch der Aufbau (Gleise und dazugehörige Systeme) angelegt worden ist. Die Theemsweg-Trasse stellt eine Lösung für den Kapazitätsengpass rundum die Calandbrücke bei Rozenburg dar.