Energiewende
Pressemitteilung

uRecycle® entscheidet sich für Rotterdam als Standort für Batterien-Recycling und-Wiederverwendung

Gemeinsame Pressemitteilung seitens uRecycle® und Hafenbetrieb Rotterdam

Das Unternehmen uRecycle® wird im Rotterdamer Hafen eine neue Fabrik bauen, die sowohl dem Recycling als auch der Wiederverwendung von Batterien dient. Diese Niederlassung von uRecycle® wird die europäische Drehscheibe für die Verarbeitung von industriellen Batterien und Gerätebatterien.

Recycle battery Port of Rotterdam

uRecycle® gehört zu den Top-3 der europäischen Recycling-Unternehmen für Batterien. In den Niederlanden hat das Unternehmen, das auch über Niederlassungen in Finnland, Schweden und Großbritannien verfügt, kürzlich einen Kooperationsvertrag mit der Stiftung Stibat Services (Stibat) abgeschlossen. Bei Stibat handelt es sich um die Organisation, die in den Niederlanden für die Einsammlung von leeren Gerätebatterien verantwortlich zeichnet. uRecycle® unterhält zudem Verträge mit ähnlichen Einsammelorganisation in Nordwesteuropa sowie mit unter anderem Gabelstaplerherstellern, Auto- und e-Bike-Importeuren. Damit kann das Unternehmen auf eine zuverlässige Anlieferung von Batterien bauen.

Vollwertige Drehscheibe für Recycling und Wiederverwendung

uRecycle® entschied sich zugunsten von Rotterdam wegen der „strategisch hervorragenden Lage“, wie CEO Henny van Dort von uRecycle® verlauten ließ. „Wir können uns hier zu einer vollwertigen Drehscheibe für Recycling und Wiederverwendung in Europa entwickeln. Die Anlieferungsverbindungen nach Rotterdam sind gut. Doch darum geht es nicht allein. Wir sind uns dessen bewusst, dass hier im Bereich der Energiewende und der Kreislaufwirtschaft sehr viel passiert. Damit finden wir in Rotterdam den richtigen Anschluss für unsere Aktivitäten, mit denen wir uns bereits seit mehr als zehn Jahren beschäftigen. In Rotterdam möchten wir ebenfalls neue Partnerschaften im Rahmen der Lieferkette eingehen.“

Stibat äußert sich positiv zur Standortentscheidung von uRecycle®. Direktor Arie de Jong, Stibat, erläutert: „Bislang brachten wir alle eingesammelten Batterien zu unserem Sortierzentrum, das sich außerhalb der Randstad befindet. Die Tatsache, dass wir jetzt auch ein Sortierzentrum in Rotterdam benutzen werden, ist im Hinblick auf die Logistik und die Nachhaltigkeit ein enormer Fortschritt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit uRecycle®.“

Ein zweites Leben für die Batterien

Eine Batterie enthält Stoffe, die für die Wiederverwendung wertvoll sind, aber auch Stoffe, die der Umwelt schaden können. uRecycle® verfügt über ein Verfahren zur Trennung und sicheren Verarbeitung dieser Stoffe. Abgesehen vom Recycling konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf die Wiederverwendung von Industriebatterien. Hierbei geht es insbesondere um Batterien von Elektro-Fahrzeugen. Wenn diese Batterien nicht länger für Elektro-Autos geeignet sind, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten für ein zweites Leben dieser Batterien in anderen Anwendungen.

Nachdem ausrangierte Batterien auf der Grundlage ihrer chemischen Zusammensetzung sortiert worden sind, kommen sie in den Schredder. Die so zerkleinerten Batterien durchlaufen dann einen umfangreichen Sieb- und Filterprozess, woraufhin das Produkt „schwarze Masse" entsteht. Es enthält eine Reihe von Substanzen wie Zink, Manganoxide, Kobalt, Nickel und andere Metalle, die für die Industrie in neuen Anwendungen wertvoll sind uRecycle® erwartet für die kommenden Jahre ein deutliches Wachstum bei der Verarbeitung und der Wiederverwendung von Industriebatterien. Dies ist vor allem auf die zunehmende Elektrifizierung des Verkehrs zurückzuführen.

Spitzenposition

Allard Castelein, CEO des Hafenbetriebs Rotterdam, freut sich über die Entscheidung zugunsten von Rotterdam. „Wir sind dabei, unseren Hafen und unsere Industrie an das Pariser Klimaabkommen anzupassen. Neben der Fokussierung auf Effizienz und neue Infrastruktur sowie der Entwicklung eines neuen Energiesystems müssen wir jetzt auch Schritte in Richtung zirkulärer Produktionsprozesse unternehmen. Aus diesem Grunde ist uRecycle® für Rotterdam ein gut passendes Element. Und es zeigt, dass wir auf diesem Gebiet eine Spitzenposition einnehmen.
Es wird erwartet, dass die Niederlassung von uRecycle® im Industrie- und Hafengebiet Europoort in der ersten Jahreshälfte 2020 in Betrieb genommen wird. Die Fabrik schafft Arbeitsplätze für ungefähr 40 neue Mitarbeiter.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page