Nachrichten

Zuwachs beim Gate Terminal im 4. Jahr in Folge

Der Umschlag von Flüssigerdgas (LNG) über das Gate Terminal auf der 2. Maasvlakte hat im vergangenen Jahr zum 4. Mal in Folge zugenommen. 2015 wurden 49 Schiffe von Kunden am Gate Terminal gelöscht und beladen. 2014 waren es noch 34 Schiffe.

Von den gelöschten Schiffen stammten 21 aus Norwegen, Katar und Algerien. Die Anzahl der Beladungen großer Tanker verdoppelte sich von 7 auf 14 Exemplare, während die Anzahl der Beladung sogenannter Small-Scale-Tanker (bis 20.000 m³) auf 14 anstieg (2014: 13). 17 Schiffe legten 2015 erstmals am Gate Terminal an.

Die verschifften Flüssigerdgasladungen gelangten mit großen Tankern nach Argentinien, Brasilien, in die Vereinigten Arabischen Emirate, Mexiko, Jordanien, Südkorea, Ägypten und Indien. Kleine Tanker lieferten Flüssigerdgas nach Schweden und Norwegen.

Seit 2015 bietet das Gate Terminal seinen Kunden Umschlagdienstleistungen. 2016 wird das Dienstleistungsangebot erweitert. Ab Mitte 2016 können Small-Scale-Tanker am speziellen Ladearm von LNG Break Bulk Rotterdam (LBBR) beladen werden, der derzeit gebaut wird.

Seit der Gründung 2014 haben 15 Kunden die Ladeplattform für Lkw genutzt (2014: 7). Bei den Lastwagenladungen war in allen Marktbereichen ein starker Zuwachs zu verzeichnen: bei industriellen Anwendungen, Kraftstoff für Lastwagen, bei Binnenschiffen und Seeschiffen. 2015 wurden beachtliche 788 Lastwagen und Container beladen, während es 2014 noch 174 waren. Eine zweite Ladeplattform befindet sich derzeit im Bau.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page