Binnenhafengebühren

Nutzen Sie mit Ihrem Binnenschiff die Einrichtungen und Dienstleistungen des Binnenhafengebiets in der Region Rotterdam? In diesem Fall fallen dafür Binnenhafengebühren an.

Sie sind verpflichtet, Ihren Aufenthalt elektronisch zu melden.

Das Binnenhafengebiet besteht aus:
Rotterdam, Dordrecht, Zwijndrecht, Papendrecht, Vlaardingen, Schiedam sowie den Anlegestellen und Kais des Vopak-Terminals Vlaardingen.

Die Meldung Ihres Aufenthalts im Hafengebiet ist nur über unser Webportal möglich.

  • Nutzen Sie das Webportal noch nicht? Melden Sie sich dann unter Portbase an.
  • Haben Sie Fragen zum Portal? Bitte sehen Sie in unserer Anleitung nach.

Gebühren

Offene Gebühren für die Anzeige

Die Gebühren steigen gegenüber 2018 um 1%. Für Frachtschiffe, Passagierschiffe, Schleppboote
und andere Wasserfahrzeuge gelten die nachstehend genannten Gebühren (siehe ebenfalls Anhang
1, Allgemeine Bedingungen, Abschnitt 2).

Die Binnenhafengebühren in Rotterdam sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich Hafengebühren aufgeführt (siehe Abschnitt 2, Anlage 1).

Die Binnenhafengebühren werden je nach Schiffstyp anhand der in der nachstehenden Tabelle genannten Tarife mittels der Multiplikation mit der für diesen Schiffstyp geltenden Einheit (a oder b) berechnet.

ZEITRAUMFRACHTSCHIFFEPASSAGIERSCHIFFE UNDANDERE
(b)(a)(a)
7 Tage0,0950,0950,095
14 Tage0,1720,1720,172
1 Monat--0,257
1 Kalenderquartal0,9570,9570,640
1 Kalenderjahr3,2863,2862,273

(a) Tarif je m2 Fläche (b) Tarif je Ladekapazität
Die Tarife verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Umweltfreundliche Motoren lohnen sich

Green Award ist ein Zertifikat, das von der unabhängigen Green Award Foundation Schiffen und Reedereien erteilt wird, die zusätzlich in das Schiff und die Besatzung investiert haben und so die Leistungen für Umweltschutz, Sicherheit und Qualität verbessert haben. Der Hafenbetrieb Rotterdam belohnt Schiffe, die über ein Green Award-Zertifikat verfügen, mit Nachlässen auf die Hafengebühren.

Umweltdifferenzierung 2019

Offene Umweltdifferenzierung 2019 für die Anzeige

Nr.Beschreibung der SchiffstypenZuschlag/Nachlass
1Schiffe mit Antriebsmotor, die nicht die CCR2*-Emissionsanforderungen erfüllen+10%
2Schiffe mit Antriebsmotor, die die CCR2*-Emissionsanforderungen wohl erfüllennicht zutreffend
3Schiffe mit Antriebsmotor, die die CCR2*-Emissionsanforderungen erfüllen und-15%
4Schiffe mit Antriebsmotor, die mindestens 60 % sauberer sind als die CCR2--30%
5Schiffe ohne Motoren/Schubleichternicht zutreffend
6Schiffe mit Antriebsmotoren, die mit dem Platinum Label von Green Award ausgezeichnet wurden.-100%

Schiffe werden von Hafenbetrieb Rotterdam standardmäßig in Kategorie 1 eingeteilt. Wenn ein Schiff nicht in diese Kategorie gehört, müssen Sie anhand des Formulars‚ ‘Umweltkategorie’ eine andere Einteilung beantragen.

Mehr information

Durchführung der Meldung

Sie müssen die Meldung Ihres Aufenthalts im Hafengebiet innerhalb von 18 Tagen nach Beginn Ihres Aufenthalts einreichen.

Falls Sie im gleichen Zeitraum z. B. den Rotterdamer Hafen und (einen der) vorstehend genannten Häfen nutzen, müssen Sie nur einmal eine Meldung vornehmen.
Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihre Meldung zu den Binnenhafengebühren per Web-Meldung vorzunehmen, und zwar in Kombination mit einer einmaligen Vollmacht oder automatischem Inkasso, erhalten Sie eine Verwaltungsermäßigung von 2 %.

Fakturierung Binnenhafengebühren

Sie können für die Begleichung Ihrer Rechnung zwischen Zahlung per Lastschrift oder Bankeinzug wählen. Nach Ihrer Meldung erhalten Sie eine Rechnung, die Sie bitte innerhalb von 30 Tagen begleichen. Sie sind mit der Rechnung nicht einverstanden? Sie haben dann die Möglichkeit, innerhalb von 30 Tagen schriftlich Einspruch einzulegen. Falls im Rahmen einer Überprüfung festgestellt wird, dass Ihre Meldung noch fehlt oder Sie eine inkorrekte Meldung über Ihren Besuch im Hafen durchgeführt haben, dann werden die Binnenhafengebühren gemäß dem höchsten anzusetzenden Tarif berechnet und erhoben. Darüber hinaus fällt zusätzlich zu diesem Betrag ein Zuschlag in Höhe von 25 % (mit einem Mindestwert von 25,00 EUR) an.

Änderungen Schiff / Betriebsdaten

Haben Sie ein neues Schiff oder Ihr Schiff verkauft? Sind Sie umgezogen oder sind die Betriebsdaten geändert?
Bitte schicken Sie ein Nachricht zu havengelden@portofrotterdam.com

Freistellung Binnenhafengebühren aufgrund von Reparaturarbeiten

Sollten Sie in einer der oben genannten Gemeinden den Hafen für Reparaturarbeiten an einer Werft nutzen, können Sie eine Freistellung der Binnenhafengebühren beantragen.

An eine solche Freistellung sind die folgenden Bedingungen geknüpft:

  • Die Reparaturarbeiten müssen für die Funktionstüchtigkeit eines Fahrzeugs notwendig sein
  • Die Reparaturarbeiten dürfen nicht länger als notwendig dauern
  • Der Eigentümer/Schiffsführer des Fahrzeugs muss innerhalb von 24 Stunden nach Ankunft in der Werft beim Hafenbetrieb Rotterdam N.V einen schriftlichen Antrag auf Freistellung von den Binnenhafengebühren, inklusive dazugehöriger Reparaturerklärung der Werft, einreichen.

Sie können diese Freistellung einreichen, indem Sie das ausgefüllte Formular
‚‚Aanvraag vrijstelling -deel I” per E-Mail schicken an: havengelden.

Ende der Reparaturarbeiten melden
Auch das Ende der Reparaturarbeiten muss dem Hafenbetrieb Rotterdam N.V innerhalb von 24 Stunden mittels einer Reparaturerklärung der Werft mitgeteilt werden. Nutzen Sie zu diesem Zweck das Formular ‚‚Reparatieverklaring - deel II”.

Schicken Sie das vollständig ausgefüllte Formular an: havengelden.

Achtung!
Sie können maximal für die Dauer von zwei Monaten pro Kalenderjahr eine Freistellung im Zusammenhang mit Reparaturarbeiten beantragen. Sollten Sie diesen Termin überschreiten, sind Sie verpflichtet das mitzuteilen.

Werden die Reparaturarbeiten von Ihnen nicht rechtzeitig mitgeteilt, kann Ihnen ein Betrag mit Aufschlag in Rechnung gestellt werden.

Häufig gestellte Fragen Binnenhafengebühren

Woraus besteht das Rotterdamer Hafengebiet?

Zum Rotterdamer Hafengebiet gehören die Häfen der Städte/Gemeinden Rotterdam, Vlaardingen, Schiedam, Dordrecht, Zwijndrecht und Papendrecht sowie die Kais vom Vopak Terminal Vlaardingen.

Wann muss ich die Meldung für die Binnenhafengebühren vornehmen?

Für die Berufsbinnenschifffahrt ist es obligatorisch, eine Meldung vorzunehmen, wenn das Rotterdamer Hafengebiet angelaufen wird. Unter die Berufsschifffahrt fallen Frachtschiffe, kommerzielle Passagierschiffe wie Flusskreuzfahrtschiffe und sonstige Binnenschiffe wie Schwimmkräne, Arbeitsschiffe und Pontons.

Innerhalb von 18 Kalendertagen nach Beginn der Nutzung des Rotterdamer Hafengebiets müssen Sie eine Meldung über unser Webportal (www.binnenhavengeld.portbase.com) vornehmen.

Sie brauchen keine Meldung vorzunehmen, wenn Sie bereits eine Meldung für beispielsweise sieben (7) Tage vorgenommen haben und das Rotterdamer Hafengebiet im angegebenen Zeitraum nochmals anlaufen und es vor Ablauf des angegebenen Zeitraums wieder verlassen haben.

Muss ich eine doppelte Meldung vornehmen, wenn ich sowohl Rotterdam als auch Dordrecht (oder eine der anderen Städte/Gemeinden) innerhalb eines (1) Abonnementzeitraums anlaufe?

Nein, eine Meldung für die Binnenhafengebühren gilt für den angegebenen Zeitraum, und dann für alle zum Rotterdamer Hafengebiet gehörenden Städte/Gemeinden.

Wie muss ich die Meldung vornehmen?

Die Meldung für die Binnenhafengebühren nehmen Sie digital über unser Webportal vor: www.binnenhavengeld.portbase.com. Haben Sie noch kein Konto für unser Webportal, dann können Sie dies problemlos beantragen, indem Sie Loginnaam aanvragen (Login-Namen beantragen) anklicken. Nachdem Sie Ihre Daten eingetragen und versandt haben, verarbeiten wir Ihre Anfrage und erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, so dass Sie ein Passwort erstellen können. Danach können Sie Ihre Meldung vornehmen.

Selektieren Sie Ihr Schiff anhand des Namens des Schiffes oder der ENI-Nummer und überprüfen Sie die Schiffsdaten. Selektieren Sie danach die für Sie passende Form des Abonnements (sieben Tage, vierzehn Tag, ein Monat, Quartal oder Jahr) und geben Sie das Datum des Inkrafttretens ein. Sie können anhand einer (1) Meldung mehrere Schiffe anmelden. Danach können Sie die Zahlungsweise wählen. Wenn Sie sich für den automatischen Bankeinzug entscheiden, erhalten Sie einen Bearbeitungsnachlass von zwei Prozent (2 %) auf Ihren Rechnungsbetrag. Nachdem Sie Ihre Einverständniserklärung zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgegeben haben, können Sie Ihre Meldung versenden.

Sollte es Ihnen allein nicht gelingen, helfen Ihnen unsere Mitarbeiter gern. Stellen Sie Ihre Frage über havengelden@portofrotterdam.com oder rufen Sie die Telefonnummer +31 10 252 15 23 an.

Kann ich als Agent im Namen von mehreren Kunden/Unternehmen/Schiffen die Meldung vornehmen?

Ja - über ein (1) Konto können Sie für mehrere Kunden, Unternehmen und/oder Schiffe eine Meldung vornehmen.

Müssen Sie noch ein Konto für sich selbst beantragen? Gehen Sie dann auf www.binnenhavengeld.portbase.com zu ‚ Loginnaam aanvragen‘ (Login-Namen beantragen) und geben Sie auf dem Formular an, für wen Sie außerdem eine Meldung vornehmen möchten.

Sollten Sie bereits nur für Sie selbst ein Konto haben, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an havengelden@portofrotterdam.com und teilen Sie mit, für wen Sie im Webportal eine Meldung vornehmen möchten.
Schicken Sie alle Firmendaten mit und geben Sie ebenfalls an, an wen die jeweiligen Rechnungen verschickt werden sollen.

Was muss ich tun, wenn mein Passwort für das Webportal nicht mehr funktioniert?

Möglicherweise ist Ihr Passwort älter als 140 Tage. Ist das der Fall, hat es seine Gültigkeit verloren. Klicken Sie dann (ohne Ihren Login-Namen einzugeben) auf ‚Wachtwoord vergeten‘ (Passwort vergessen). Danach geben Sie Ihren Login-Namen (d. h. Ihre E-Mail-Adresse) ein und verschicken Sie die E-Mail. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link von uns, so dass Sie ein neues Passwort erstellen können. Dieses Passwort darf nicht dasselbe wie die (fünf) vorherigen Passwörter.

Welche Aufenthaltszeiträume kann ich wählen?

Sie können aus folgenden Möglichkeiten wählen:

  • sieben (7) Tage
  • vierzehn (14) Tage
  • ein (1) Monat (für Schiffe, die unter ‚Overige vaartuigen‘ (sonstige Fahrzeuge) fallen wie Pontons, schwimmende Werkzeuge usw.)
  • ein (1) Quartal
  • ein (1) Jahr
Welche Vorteile bietet ein Jahresabonnement?

Laufen Sie regelmäßig mit Ihrem Schiff das Rotterdamer Hafengebiet an, dann kann es vorteilhaft sein, hierfür ein Jahresabonnement abzuschließen. Im Vergleich zu einem Sieben (7)-Tage-Tarif verschafft Ihnen ein Jahrabonnement einen Vorteil von siebzehn (17) Wochen.

Nur bei einem Jahresabonnement können Sie sich dafür entscheiden, den Rechnungsbetrag in sechs Raten einziehen zu lassen. Natürlich können Sie auch wählen, den Betrag auf einmal zu entrichten. In beiden Fällen erhalten Sie einen Bearbeitungsnachlass von zwei (2) Prozent (%) auf den Rechnungsbetrag.

Kann ein Jahresabonnement an einem anderen Datum als dem ersten (1.) Januar in Kraft treten?

Nein - ein Jahresabonnement wird immer für ein (1) Kalenderjahr erteilt: vom ersten (1.) Januar bis einschl. zum einunddreißigsten (31.) Dezember.

Kann ich selbst eine Meldung ändern oder entfernen, nachdem die Meldung verschickt wurde?

Nein, das ist (noch) nicht möglich. Möchten Sie etwas ändern oder entfernen? Nehmen Sie dann einfach Kontakt auf zu einem unserer Hafengebühren-Mitarbeiter unter der Telefonnummer: +31 (0) 10 252 15 23. Sie sind Ihnen gern bei der Änderung einer Meldung behilflich.

Wenn ich mit meinem Schiff am 25.04.2018 um 21:01 Uhr einlaufe und ein vierzehntägiges Abo habe, bis zu welchem Datum gilt dann dieses Abo?

Der Zeitpunkt des Eintreffens ist unwichtig. Der erste Tag wird immer als voller Tag berechnet. In vorstehend genanntem Beispiel ist der vierzehntägige Aufenthalt vom 25.04.2018 00:00 Uhr bis einschl. 09.05.2018 um 12:00 Uhr zulässig. Wenn Sie unser Hafengebiet nach 12:00 Uhr noch benutzen, müssen Sie ab dem 09.05.2018 eine neue Meldung vornehmen.

Kann ich ein siebentägiges Abo in ein vierzehntägiges Abo verändern lassen?

Sie haben bis zu achtzehn (18) Kalendertage nach Beginn der Nutzung unseres Rotterdamer Hafengebiets die Zeit, die Meldung vorzunehmen, und es ist nur möglich, das siebentägige Abo in ein vierzehntägiges Abo zu verändern, wenn noch keine Rechnung für das siebentägige Abo verschickt wurde.

Was muss ich tun, wenn ich im Webportal nicht mehr ein in der Vergangenheit liegendes Datum wählen kann?

Schicken Sie in dem Fall direkt eine E-Mail an havengelden@portofrotterdam.com. Geben Sie den Namen des Schiffes und die ENI-Nummer an, für das Sie noch eine Meldung vornehmen wollen sowie den auf der Rechnung angegebenen Namen. Ihre Meldung wird dann doch noch in unsere Verarbeitung aufgenommen.

Was tue ich, wenn die Schiffsdaten im Webportal nicht korrekt sind?

Stimmen die Schiffsdaten in unserem Webportal nicht? Schicken Sie dann den Messbrief Ihres Schiffes an havengelden@portofrotterdam.com. Unsere Mitarbeiter werden dann so schnell wie möglich die Schiffsdaten an die im Messbrief angegebenen Daten anpassen. Sobald die Änderung verarbeitet ist, erhalten Sie eine diesbezügliche Bestätigung.

Was tue ich, wenn mein Schiff im Webportal nicht vorkommt?

Kommt Ihr Schiff im Webportal noch nicht vor? Schicken Sie dann den Messbrief des jeweiligen Schiffes an havengelden@portofrotterdam.com und geben Sie an, dass Sie eine Meldung vornehmen möchten. Unsere Mitarbeiter werden das Schiff so schnell wie möglich Ihrem Konto hinzufügen und Ihnen eine diesbezügliche Bestätigung übersenden.

Was tue ich, wenn ich mein Schiff verkauft habe?

Schicken Sie eine mit allen relevanten Dokumenten versehene E-Mail an havengelden@portofrotterdam.com. Unsere Mitarbeiter werden dies so schnell wie möglich in die Schiffstabelle aufnehmen.

Was tue ich, wenn ich ein neues Schiff erworben habe?

Schicken Sie dann den Messbrief des jeweiligen Schiffes an havengelden@portofrotterdam.com und geben Sie an, an welchen Firmennamen dieser Messbrief gekoppelt werden soll. Unsere Mitarbeiter werden das Schiff so schnell wie möglich Ihrem Konto hinzufügen und Ihnen eine diesbezügliche Bestätigung übersenden.

Muss ich eine Meldung zu den Binnenhafengebühren für mein Schiff vornehmen, wenn ich ausschließlich zu Reparaturzwecken komme?

Nein. Findet die Reparatur bei einer anerkannten Schiffsreparatur-Instanz statt, brauchen Sie keine Binnenhafengebühren zu entrichten. Sorgen Sie bitte dafür, dass die Werft, welche die Reparaturarbeiten für Sie ausführt, den Hafenbetrieb Rotterdam.N.V./Hafengebühren über das Startdatum der Reparatur und nach Abschluss über den gesamten Reparaturzeitraum informiert.

Gilt im gesamten Gebiet eine Einkaufsregelung?

Nein. Nur in Dordrecht gilt eine Einkaufsregelung von drei (3) Stunden an der Hooikade und an der Papendrechtsestraat.

Wie häufig kann ich eine Befreiung im Zusammenhang mit Reparaturarbeiten erhalten?

Pro Jahr gilt eine Freistellung von den Binnenhafengebühren für Reparaturarbeiten in Höhe von maximal sechzig (60) Kalendertagen.

Wann erhalte ich meine Rechnung?

Jeden Montagmorgen werden alle Meldungen, die in der Woche zuvor eingegangen sind, fakturiert und verschickt.

Wie kann ich die Art des Erhalts der Rechnungen ändern?

Nachdem Sie sich in das Webportal über Wijzig account (Konto ändern) eingeloggt haben, können Sie angeben, dass Sie eine elektronische Rechnung erhalten möchten. Statt dessen können Sie auch Kontakt zu einem unserer Hafengebühren-Mitarbeiter, unter der Telefonnummer: +31 (0) 10 252 15 23, aufnehmen. Dort wird man die Veränderung für Sie gern vornehmen.

Was tue ich, wenn ich mit einer Rechnung oder einem Zuschlag nicht einverstanden bin?

Innerhalb von drei (3) Monaten nach dem Rechnungsdatum können Sie schriftlich eine Beschwerde beim Hafenbetrieb Rotterdam N.V. einreichen. Das ist mittels eines E-Mail-Berichts an havengelden@portofrotterdam.com möglich. Übersenden Sie dabei alle Dokumente, aus denen hervorgeht, dass die Rechnung oder der Zuschlag zu Unrecht erhoben wurden. Wenn der Hafenbetrieb Rotterdam N.V. feststellt, dass Sie zu viel oder zu wenig bezahlt haben oder zu Unrecht ein Zuschlag erhoben wurde, dann wird der Betrag anhand einer Rechnung oder Gutschrift verrechnet.

Wann komme ich für eine Erstattung der von mir bezahlten Binnenhafengebühren in Betracht?

Wenn Sie ein Jahresabo haben und Sie Ihr Schiff zwischenzeitlich verkaufen, können Sie über havengelden@portofrotterdam.com eine Erstattung für den verbleibenden Zeitraum beantragen. Übersenden Sie bitte mit Ihrem Erstattungsantrag die den Verkauf bestätigenden Dokumenten. Eine Erstattung erfolgt für die verbleibenden vollen Monate.

Was tue ich, wenn ich eine Erinnerung erhalten habe, jedoch die jeweilige Rechnung in meiner Verwaltung nicht wiederfinden kann?

Fordern Sie bitte über havengelden@portofrotterdam.com eine Rechnungskopie an. Wir übersenden Ihnen diese dann so schnell wie möglich als E-Mail.

Was ist eine Signalisierungsrechnung?

Wenn Sie eine Signalisierungsrechnung erhalten, bedeutet dass, dass wir von Ihnen keine Meldung für die Nutzung des Rotterdamer Hafengebiets erhalten haben.

Warum wird mir ein fünfundzwanzigprozentiger (25 %) Zuschlag auf meine Rechnung berechnet?

Jeden Tag kontrollieren wir, welche Schiffe unser Hafengebiet anlaufen. Wenn Ihr Schiff angetroffen wurde und wir darüber keine Meldung erhalten haben, wird ein Zuschlag in Höhe von fünfundzwanzig Prozent (25 %) - mit einem Mindestbetrag von fünfundzwanzig Euro (€ 25,-) - in Rechnung gestellt.

Was geschieht, wenn ich keine Meldung oder eine unrichtige Meldung vornehme?

Wenn Sie keine Meldung oder eine unrichtige Meldung vornehmen - wodurch Sie zu wenig bezahlen - stellt der Hafenbetrieb Rotterdam N.V., zusätzlich zum zu zahlenden Tarif, einen Zuschlag in Höhe von fünfundzwanzig Prozent (25 %) - mit einem Mindestbetrag von fünfundzwanzig Euro (€ 25,-) - in Rechnung.
Haben Sie eine unrichtige Meldung vorgenommen, jedoch noch keine Rechnung erhalten? Schicken Sie dann bitte so schnell wie möglich eine E-Mail an havengelden@portofrotterdam.com und geben Sie an, was geändert werden soll.

Wo kann ich die aktuellen Tarife finden?

Sie können hier die aktuellen Tarife finden.

Wo kann ich die aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden?

Sie können hier die aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden.

Wann kommt mein Schiff für einen Green-Award-Nachlass in Betracht?

Schiffe mit einem Green Award-Zertifikat (für besonders saubere und sichere Schiffe) erhalten in unserem Hafengebiet einen Nachlass auf die Binnenhafengebühren. Die Höhe des Nachlasses hängt vom Zertifikattyp des Schiffes ab. Der Nachlass gilt für jeden Aufenthaltszeitraum. Bei der Stichting (Stiftung) Green Award finden Sie weitere Informationen darüber, wie Ihr Schiff für ein Zertifikat berücksichtigt werden kann.
Siehe www.greenaward.org.

Was tue ich, wenn mein Schiff ein Green Award-Zertifikat hat?

Das brauchen Sie uns nicht mitzuteilen. Wir erhalten von der Stiftung Green Award wöchentlich eine Übersicht über alle mit einem Green Award versehenen Schiffe und teilen diese Schiffe in die diesbezüglich geltende Umweltkategorie ein.

Warum muss ich für mein Schiff auf die Rechnung für die Binnenhafengebühren einen Aufschlag von zehn Prozent (10 %) zahlen?

Die Schiffe werden standardmäßig in die Umweltkategorie 1 eingeteilt, was bedeutet, dass Ihnen ein Aufschlag von zehn Prozent (10 %) in Rechnung gestellt wird. Diesen Aufschlag entrichtet der Hafenbetrieb Rotterdam N.V. an das EICB (Expertise- en InnovatieCentrum Binnenvaart - Expertise- und Innovationszentrum Binnenschifffahrt).

Wenn Ihr Schiff nicht in diese Kategorie gehört und (bereits) über Antriebsmotoren verfügt, deren Ausstoß den CCR2-Anforderungen entspricht, klicken Sie bitte hier (Link zum Formular). Vergessen Sie bitte nicht, eine Kopie der Einbau-Erklärung sowie das CCR2-Zertifikat hinzuzufügen.

Was tue ich, wenn in mein Schiff ein neuer Antriebsmotor eingebaut wurde?

Sie können dann hier klicken (Link zum Formular) und das ausgefüllte und unterschriebene Formular mit den dazugehörigen erforderlichen Unterlagen (Einbau-Erklärung und CCR2-Zertifikat) zurückschicken an havengelden@portofrotterdam.com.

Muss ich im Rotterdamer Hafengebiet für Trinkwasser bezahlen?

Pro vierundzwanzig (24) Stunden können Sie kostenlos sechs (6) Kubikmeter (m3) bunkern. Sollten Sie mehr Trinkwasser bunkern, erhalten Sie dafür eine gesonderte Rechnung. Ausnahme zu Vorstehendem: wenn Sie das Trinkwasser in Dordrecht, Papendrecht oder Zwijndrecht bunkern. In diesen Fällen gilt keine kostenlose Abnahme von bis zu sechs (6) Kubikmeter (m3) oder mehr. Diese Regelung ist noch in Arbeit

Was tue ich, wenn ich keine Antwort auf meine Frage finden kann? Wohin kann ich mich dann wenden?

Unsere Mitarbeiter sind gern für Sie unter der Telefonnummer da: +31 (0)10 252 15 23. Sie können Ihre Frage auch per E-Mail an: havengelden@portofrotterdam.com stellen.

Downloads

Laden Sie hier die benötigten Formulare, Anleitungen und Flyer herunter.

Kontakt

Das Anfrageformular für die Webmeldung und/oder das Formular Umweltkategorie können Sie an die folgende Adresse senden:

Havenbedrijf Rotterdam N.V.
World Port Center, Abteilung Hafengebühren
Postbus 6622
NL-3002 AP Rotterdam

Haben Sie eine Frage oder Bemerkung zu den Binnenhafengebühren im Hafen von Rotterdam oder sind Sie mit einer Rechnung nicht einverstanden? Nehmen Sie bitte Kontakt auf zu:

Hafengebühren
+31 (0)10 252 1523

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page

Do you prefer to visit our Asia subsite?