Fossile Energie

Energie aus fossilen Energiequellen oder fossile Brennstoffe ist vorläufig noch für eine bezahlbare und zuverlässige Energieversorgung unerlässlich. In Rotterdam ist man bestrebt, fossile Energiequellen so nachhaltig wie möglich einzusetzen. Die Gas- und Kohlekraftwerke in Rotterdam weisen eine sehr hohe Effizienz auf und sind mit modernster Technologie ausgerüstet. Auch werden Projekte zur Abscheidung und Speicherung von CO2 sowie für die Nutzung von Restwärme entwickelt. Dadurch sind die Kraftwerke in Rotterdam sauberer als Kraftwerke andernorts.

Moderne Kohlekraftwerke mit hoher Effizienz

Im Rotterdamer Hafen stehen drei Kohlekraftwerke, die einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung leisten. Diese Kohlekraftwerke gehören zu den saubersten und effizientesten weltweit. Die neuen Kraftwerke von Uniper (vormals E.ON Benelux) und Engie (vormals GDF Suez) sind in der Lage, Biomasse mitzuverwenden, haben mit 46 Prozent eine sehr hohe Effizienz und sind für die Abscheidung und Speicherung von CO2 ausgelegt. Das E.ON MPP1&2-Kraftwerk weist mit 39 Prozent ebenfalls eine sehr hohe Effizienz auf und ist mit modernsten Reinigungsanlagen für Feinstaub, SO2 und NOx ausgestattet, wodurch auch dieses Kraftwerk den strengen europäischen Umweltschutzverordnungen entspricht.

Effiziente Anlieferung von Kohle und Biomasse

Die einzigartige Lage auf der Maasvlakte sorgt für eine effiziente Anlieferung von Kohle, Biomasse und für ausreichendes Kühlwasser. Auch können Reststoffe und Restwärme in den in Rotterdam ansässigen Industriezentren erneut genutzt werden. Im Umkehrschluss gilt ebenfalls, dass industrielle Reststoffe auch als Sekundärbrennstoffe in den Kraftwerken Verwendung finden.

Rotterdamer Speicher- und Abscheidungsdemonstrationsprojekt – ROAD

Das Rotterdam Opslag en Afvang Demonstratieproject (ROAD) ist eine Initiative von Uniper und Engie. Mit diesem Projekt wollen die Unternehmen ca. 1,1 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr von den neuen Kraftwerken auf der Maasvlakte abscheiden und in ausgeschöpften Gasreservoirs unter der Nordsee speichern. ROAD ist eines der ersten Projekte weltweit, das die gesamte Kette von CO2-Abscheidung, -Transport und -Speicherung in großem Umfang verwirklichen will. Der niederländische Staat und die Europäische Kommission finanzieren dieses Projekt mit.

Gaskraftwerke im Hafen von Rotterdam

Die Gaskraftwerke in Rotterdam sind ebenfalls sehr effizient. Für das hochmoderne EnecoGen-Kraftwerk gilt eine Effizienz von 59 Prozent. Die Kraftwerke Rijnmond Energie und Maasstroom Energie kommen in puncto Effizienz auf 51 bis 52 Prozent. Hiermit gehören sie zu den effizientesten weltweit. Das Gas für die Gaskraftwerke kann sowohl über Rohrleitungen vom europäischen Festland als auch in flüssiger Form per Schiff angeliefert werden. Das Gate-Terminal auf der Maasvlakte ist das LNG (liquefied natural gas)- Importterminal für Nordwesteuropa. Das Flüssiggas wird bei Gate wiedervergast, wonach es über die Rohrleitungen zu den Nutzern im Hafen transportiert wird oder an das europäische Gasnetz weitergeleitet wird.

Kontakt:

Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen, nehmen Sie Kontakt auf mit:

Nicole van Klaveren
Business Manager Dry Bulk and Energy

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page