Header image

Erreichbarkeit und Hinterland

Wie können wir Ihnen helfen?

Um unsere Stellung als größter logistischer und industrieller Knotenpunkt von Europa zu stärken, sucht der Hafenbetrieb Rotterdam konstant nach Möglichkeiten, die Erreichbarkeit weiterhin zu verbessern.

Wir sind beispielsweise aktiv an der Verstärkung der europäischen TEN-V (Transeuropäische Netzwerke - Verkehr) beteiligt, einem der Eckpfeiler der europäischen Transportpolitik. Weiterhin setzen wir uns für die Fortsetzung der europäischen Kofinanzierung von Projekten ein, um den grenzüberschreitenden Transport in Europa zu ermöglichen und Engpässe zu beseitigen.

Die Hafenbehörde will auch sicherstellen, dass die europäische Gesetzgebung einen stimulierenden Effekt auf die Nutzung sauberer Transportmittel und Kraftstoffe hat (z. B. durch die Verwendung von LNG als Transportkraftstoff, Biokraftstoffe, die Reduzierung von CO2-Emissionen in der Seeschifffahrt, die Verbesserung der logistischen Effizienz durch Digitalisierung).

Neuesten Nachrichten

Venlo Terminal
Erreichbarkeit
24 / 8 / 2021

Mehr Zugabfahrten im Verkehr mit Mortara und neuer Anschluss nach Venlo in den Niederlanden

Impression der neuen Kaianlagen im Princess Amaliahaven.
Erreichbarkeit
22 / 2 / 2021

Bauunternehmen für die Konstruktion der Kaianlagen im Amaliahaven Rotterdam ausgewählt

Binnenschiff Hermina I
Erreichbarkeit
18 / 1 / 2021

Hohe Zuverlässigkeit des Limburg Express erfordert Ausbau

Pufferparkplätze Brexit
Erreichbarkeit
16 / 12 / 2020

Vorbereitung für den Brexit ab jetzt im Rotterdamer Hafen sichtbar

DB Cargo-Zug im Hafen von Rotterdam
Erreichbarkeit
6 / 10 / 2020

DB Cargo verbindet Häfen Rotterdam und Antwerpen mit europäischen Wirtschaftszentren

1/