Sehen, Tun und Erleben

Die direkte Verbindung zwischen Industrie und Natur macht den Hafen zu einem einzigartigen Gebiet. An keinem anderen Ort in den Niederlanden trifft man auf so viel Betriebsamkeit. Zuerst gilt es hier die Schiffe zu nennen – gigantisch in ihren Ausmaßen und voller Möglichkeiten. Darüber hinaus findet man im Hafen eine ausgedehnte Naturlandschaft, die Dutzenden von Tieren und Pflanzen ein Zuhause bietet. Zudem erkunden täglich Hunderte von Pendlern, Touristen und Ausflüglern den Hafen. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und entdecken Sie den Hafen!

FutureLand

Näher an ein neues Stück Niederlande und ein Hafenneubauprojekt kann man kaum kommen. Das Informationszentrum FutureLand bringt den Besuchern die vielen Aspekte des Baus eines neuen Hafens näher. FutureLand ist kostenlos zugänglich für jeden, der sich für die 2. Maasvlakte interessiert und selbst Zeuge dieses historischen Landgewinnungsprojekts sein will. Entdecken Sie die fantastische Aussicht, die sich vom PanoramaDeck aus mit bloßem Auge, Fernglas oder dem „Zukunfts-Blicker“ bietet.

Foto Standorten

Presse- und Amateurfotografen fertigen an zahlreichen Standorten in der Öffentlichkeit Fotos vom Rotterdamer Hafen an. Auf dieser Karte sind alle Hotspots übersichtlich vermerkt. Achten Sie beim Fotografieren bitte auf die eigene Sicherheit. Bitte beachten Sie dabei die (Verkehrs-) Regeln.

Kreuzfahrtschiffe beobachten

In Rotterdam legen sehr oft die größten und elegantesten Kreuzfahrtschiffe der Welt an. So reisen häufig Liebhaber aus dem ganzen Land an, um ein besonders schönes Exemplar bei seiner Hafeneinfahrt zu bewundern.

Cruiseschepen

Besonderes Kunstwerk auf der 2. Maasvlakte

Mit einer Oberfläche von 20 x 40 Metern und einer Höhe von 12 Metern ist das Kunstwerk „Zandwacht“ (Sandwache) für Besucher des Strands an der Maasvlakte fast nicht zu übersehen. Das eindrucksvolle Kunstobjekt, das aus verschiedenen Betonbögen besteht, welche die Bahn von aufwehendem Sand darstellen, kennzeichnet den Abschluss des Baus der 2. Maasvlakte. Am Abend wird das Kunstwerk beleuchtet. Vom Parkplatz des Erholungsgebiets der 2. Maasvlakte führt ein Fußweg direkt zur „Zandwacht“, die damit sehr gut zu erreichen ist.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page