Erreichbarkeit
Pressemitteilung

Erfolgreiche Installation der Theemsweg-Trasse Stahlbogenbrücke über der A15 und N15

Die Installation der Brücke über dem Thomassentunnel, die A15 und N15 verlief erfolgreich. Am Samstag, dem 30. Mai, stand die Brücke abends an der gewünschten Stelle. Die Bahnbrücke ist ein wichtiger Teil der Theemsweg-Trasse, einer gut vier km langen neuen Strecke der Hafenbahnlinie. Am 4. April wurde bereits die erste Brücke über der Schleuse Rozenburgsesluis installiert. Ende 2021 wird voraussichtlich der erste Zug über die Theemsweg-Trasse fahren.

Die Brücke mit einem Gesamtgewicht von 4.100 t (nur Stahlkonstruktion) und den Maßen 269 x 13,7 x 28 m (LxBxH) wurde von Hollandia aus Krimpen aan den IJssel gebaut.

Baukonsortium

SaVe ist ein Konsortium der Bauunternehmen BESIX, Dura Vermeer, Mobilis, Hollandia und Iemants und baut im Auftrag des Hafenbetriebs Rotterdam den Unterbau der Theemsweg-Trasse, einer gut 4 km langen Strecke aus einer Betonbrücke und zwei Stahlbogenbrücken.

Lösung für Engpass

Die Theemsweg-Trasse ist eine 300 Mio. Euro kostende Lösung für die Problematik an der Calandbrücke bei Rozenburg. Diese Stahlhubbrücke für den Bahn- und Straßenverkehr im Rotterdamer Hafengebiet ist das Bindeglied in der Betuweroute zum europäischen Hinterland. Für die Seeschifffahrt ist die Hubbrücke die Zufahrt zum Brittanniëhaven. „Die Theemsweg-Trasse passt zur Strategie des Hafenbetriebs, die Hinterlandverbindungen nachhaltiger und den Bahn-, Straßen- und Schiffsverkehr effizienter zu gestalten. Aufgrund des Wachstums des Bahnverkehrs und der Zunahme des Seeschifffahrtsverkehrs vom und zum Brittanniëhaven prognostiziert der Hafenbetrieb einen Kapazitätsengpass für den Bahnverkehr. Mit der Anlegung der Theemsweg-Trasse wird dieser Engpass beseitigt”, so Ronald Paul, COO des Hafenbetriebs.

Möchten Sie über die Entwicklungen im Hafen auf dem Laufenden gehalten werden?

Melden Sie sich dann für unseren Newsletter an.

Choose your language

The page is not available in chosen language.

Go to the front page