Header image

Wassersicherheit

We maken ons sterk voor een veilige, gezonde en aantrekkelijke haven en omgeving

11 Mai 2021
Wie können wir Ihnen helfen?

Wir arbeiten hart an einem sicheren, gesunden und attraktiven Hafen und Umland. Wir möchten dem Klimawandel begegnen und zugleich dafür sorgen, dass das Hafengebiet weiterhin in hohem Maße zum Wohlergehen und zur Beschäftigung in den Niederlanden beiträgt.

Durch den Klimawandel und insbesondere den Anstieg des Meeresspiegels erhöht sich das Risiko von Überschwemmungen im Hafen von Rotterdam und den umliegenden Gebieten in den kommenden Jahrzehnten. Die aktuellen Klimaszenarien berücksichtigen einen Meeresspiegelanstieg zwischen 35 und 85 cm bis zum Jahr 2100. Die große wirtschaftliche Bedeutung und das Vorhandensein von lebenswichtigen und gefährdeten Funktionen in Teilen des Hafengebiets machen es wünschenswert, die hiermit verbundenen Folgen zu untersuchen.

Das Gebiet innerhalb des Deiches wird durch ein Netzwerk von Deichen und Hochwasserschutzanlagen geschützt. Das gilt nicht für das Gebiet außerhalb des Deiches, wo Bewohner, Unternehmen und Vermögenseigentümer selbst für die Ergreifung von Maßnahmen zur Folgenbegrenzung und für den möglichen Schaden infolge einer Überschwemmung verantwortlich sind.

Unser Hafen ist hochwassersicher

Obwohl das Rotterdamer Hafengebiet weitgehend außerhalb der Deiche liegt und über offene Verbindungen zur Nordsee verfügt, ist es derzeit gut vor Überschwemmungen geschützt. Die Hafengelände sind relativ hoch oberhalb des Meeresspiegels angelegt und werden teilweise durch Hochwasserschutzanlagen geschützt. Nur bei äußerst extremen Witterungsverhältnissen können ein Reihe von Unternehmen Probleme mit Hochwasser bekommen. Bislang ist das in unserem Hafen noch nicht passiert.

Adaptationsstrategie

Damit Rotterdam ein Hafen bleibt, der das Hochwasserrisiko managt und ein gesundes Geschäftsklima aufrechterhält, hat der Hafenbetrieb in Zusammenarbeit mit der Stadt Rotterdam, anderen Behörden, (Versorgungs-)Unternehmen und Deltalinqs das Programm „Adaptationsstrategie Flood Risk Management (Hochwasserrisiko-Management)" gestartet.
Auf diese Weise können wir auch dafür sorgen, dass sich die Unternehmen der möglichen Risiken bewusst werden, die mit dem Klimawandel verbunden sind. Die Ergebnisse der Untersuchungen fließen in das Programm „Strategische adaptatie agenda Buitendijks” (Strategisches Adaptationsprogramm außerdeichs) ein. Die Abschlussberichte beschreiben Änderungen und Maßnahmen (Adaptationsstrategie) zur Vermeidung oder Beschränkung der Folgen einer Überschwemmung und somit zum künftigen Schutz des Gebiets.

Unterbereiche

luchtfoto Botlek en Vondelingenplaat
Botlek und Vondelingenplaat
Luftbild des Waal-Eemhaven-Gebietes
Waal-/Eemhaven
Das Gebiet Merwe-Vierhaven aus der Luft mit dem Juice-Terminal im Vordergrund
Merwe-Vierhavens
Europoort-Luftaufnahme von der Caland-Brücke zum Meer
Europoort
Maasvlakte 2
Maasvlakte
1/

Wie hoch steigt das Wasser?

Auf der Hochwasserkarte von Rotterdam können Sie sehen, bis zu welchem Punkt das Wasser möglicherweise bei einem zu erwartenden Wasserstand steigt. Für die Wasserstände im Hafengebiet benutzen Sie bitte die Karte von Rijkswaterstaat. Auch können Sie die Höhe Ihres Geländes rundum Ihr Firmengebäude erfragen.

Neuesten Nachrichten

Übung Port Defender in Rotterdam
Sicherer Hafen
30 / 4 / 2021

Übung Port Defender in Rotterdam

Nieuwe Maas Rozenburg
Nachhaltigkeit
15 / 3 / 2021

Tests im Rijnmond-Gebiet zur Wiederverwendung von sauberem Baggeraushub

Kunststoffgranulat im Hafen von Rotterdam
Nachhaltigkeit
1 / 10 / 2020

Konferenz über das Vorgehen gegen Kunststoffgranulat im Rotterdamer Hafen

Cardissa-Bunker zum Schiff Gagarin
Sicherer Hafen
29 / 9 / 2020

IAPH legt Richtlinien für LNG-Schiffe in Häfen vor

René de Vries, Hafenmeister des Hafenbetriebs Rotterdam und Minister Van Nieuwenhuizen im Gespräch
Sicherer Hafen
7 / 9 / 2020

Erste Schritte bei umweltverträglicher Entgasung von Schiffen

1/