Sicherer Hafen

Waal-/Eemhaven

Wie können wir Ihnen helfen?

Zurzeit wird das Waal-/Eemhavengebiet erschlossen. Es soll zukünftig das ultimative Zentrum für hafenbezogene Dienstleistungen, Dienstleistungen allgemeiner Natur, Umschlag, Distribution und Leichtindustrie im Rotterdamer Hafen werden. Auch maritime Unternehmen und/oder Logistikbetriebe sind dort angesiedelt.

Luftbild des Waal-Eemhaven-Gebietes

Häufig handelt es sich dabei um kleine Betriebe, die entweder erst seit kurzer Zeit dort ansässig sind oder bereits von alters her dort niedergelassen sind. Zusammen mit Behörden und der beteiligten Hafenwirtschaft haben wir auch in diesem Gebiet an der Entwicklung einer Empfehlung für eine Adaptationsstrategie gearbeitet. Diese Studie wurde im Mai 2018 abgeschlossen.

Ergebnisse

Die vielversprechende Adaptationsstrategie setzt sich ebenso wie im Botlek-Gebiet aus drei Arten von Maßnahmen oder einer Kombination daraus zusammen:

  1. Präventionsmaßnahmen
    Die Verringerung der Hochwassergefahr durch physische Maßnahmen, wie die Erhöhung von Sturmflutsperrwerken, Geländen und Uferbefestigungen (in diesem Gebiet geht es um Böschungen und Kaimauern).
  2. Räumliche Adaptation
    Die Beherrschung des Hochwasserrisikos, indem Gelände und Anlagen für eine Hochwasserkatastrophe gerüstet werden, z. B. durch die Errichtung gefährdeter Anlagen oder Grundstücke in erhöhten Bereichen sowie eine hochwassertaugliche Konstruktion von Gebäuden und Anlagen.
  3. Krisenmanagement
    Krisenmanagement- und Katastrophenmaßnahmen rechtzeitig treffen und durchführen, um Hochwasser zu kanalisieren und zu kontrollieren und Funktionen und Arbeitsprozesse schnell wieder aufnehmen zu können. Dazu gehören die Erstellung von Notfall-, Reparatur- und Krisenmanagementplänen sowie die Vorbereitung von Notvorrichtungen.

Sicherheit

Der Rotterdamer Hafen hat das ehrgeizige Ziel, der sicherste und effizienteste Hafen der Welt zu sein und verfolgt es kontinuierlich. Dies erfordert eine gute Zusammenarbeit, für die der Hafen diverse Maßnahmen ergreift.