Erreichbarkeit

Montage der Brücken der Theemsweg-Trasse

05 Dezember 2019
Wie können wir Ihnen helfen?

Am Mittwoch, dem 4. Dezember 2019, zwischen 10:00 und 15:00 Uhr, wurde der letzte Bogenelement der Stahlbrücke der zukünftigen Theemsweg-Trasse am Thomassentunnel hochgezogen. Dann sind die zwei Bogenbrücken am Montagestandort fertiggestellt, so dass sie kommenden Frühjahr über die Straße an ihren definitiven Standort transportiert werden können. Das wird im März 2020 für die Brücke an der Rozenburg-Schleuse und zwei Monate später für die Brücke am Thomassentunnel der Fall sein. Die Zwischenzeit wird von der Baukombination unter anderem für weitere Fertigstellungs- und Schweißarbeiten, das Einbringen der Brückenpfeiler und die Aushärtung des Auflagebalkens genutzt.

Bogenbrücke Theemswegtracé Hafen von Rotterdam

Es geht um eine Bogenbrücke mit einer Überspannung von 156,1 Metern und einer Gesamtlänge, einschließlich der Vorlandbrücken, von 269,1 Metern. Diese Brücke wird ab nächstem Jahr recht imposant zu sehen sein, denn nach dem Frühjahr 2020 fährt der Verkehr auf der A15 unter ihr hindurch. Die andere Bogenbrücke, bei der Rozenburg-Schleuse, weist eine Gesamtlänge von 176,8 Metern auf. Der Bau der Theemsweg-Trasse verläuft noch völlig planmäßig. Ende 2021 wird voraussichtlich der erste Zug über die Brücke fahren.

Bogenbrücke Theemswegtracé Hafen von Rotterdam

Theemsweg-Trasse

Im Rotterdamer Hafengebiet wird die Hafenbahnlinie, der erste Teil der Betuweroute, verlegt. Der neue Bahnstreckenabschnitt mit einer Länge von über 4 km, mit der Bezeichnung „Theemswegtracé“ (Theemsweg-Trasse), wird Ende 2021 übergeben und ist eine Lösung für den Kapazitätsengpass an der Calandbrücke bei Rozenburg.