Header image

Container Exchange Route (CER)

15 Juni 2021
Wie können wir Ihnen helfen?

Als einer der weltweit führenden Häfen hat Rotterdam Ambitionen, der „intelligenteste Hafen“ zu sein. Hafenbetrieb Rotterdam nimmt Energiewende, Digitalisierung und Innovationen als Chance wahr, um die Logistikketten, die Rotterdam passieren, effizienter, zuverlässiger und damit wettbewerbsfähiger zu machen. Ein perfektes Beispiel für die innovativen Ambitionen von Rotterdam ist die Realisierung der Container Exchange Route (CER).

Effizienter und flexibler Container-Austausch

Rotterdam verfügt über fünf unabhängige Deepsea-Containerterminals und hat den größten Container-Cluster Europas zu bieten. Die Logistik an den Terminals und zwischen den Containeranlagen des Hafens sollte möglichst effizient sein.

Aus diesem Grunde führt der Hafenbetrieb Rotterdam die Container Exchange Route ein; dies ist das größte, modernste Container-Austausch-System seiner Art. Die CER basiert auf einer spezifischen Infrastruktur, gemeinsamen Logistik-Vereinbarungen und ICT-Systemen, die alle Containeranlagen des Hafen mit einander verbinden.

Wie die Container Exchange Route funktioniert

Der CER ermöglicht den effizienten Austausch von Containern auf der Maasvlakte. Ein spezielles Straßennetz verbindet alle Terminals, Containerdepots, Distributionszentren und Zolleinrichtungen. Über dieses Netzwerk transportieren Fahrzeuge die Container an ihren Bestimmungsort: schnell, effizient und ohne Beeinträchtigung durch anderen Verkehr.

Die CER bietet Flexibilität, kürzere Wartezeiten und attraktive Kosteneinsparungen. Es ermöglicht den mühelosen Austausch von Behältern und hilft, Lieferketten zu optimieren.

Innovative und robuste IT-Lösungen ermöglichen die Überwachung des gesamten Prozesses über eine Cloud-Plattform. Darüber hinaus arbeitet die Port Authority intensiv an der Integration weiterer innovativer Techniken. Dazu gehören Cloud Computing, Sensorik und künstliche Intelligenz, um höchste Standards im Bereich Sicherheit und operative Exzellenz zu gewährleisten.

Die Container Exchange Route soll bis Ende 2021 betriebsbereit sein.