Transhipment-Nachlass

Wie können wir Ihnen helfen?

Das Container-Transhipment von einem Deepsea-Dienst zu einem Shortsea-/Feederdienst und umgekehrt wird im Rotterdamer Hafen mit Hilfe von Transhipment-Nachlässen attraktiv gemacht.

ECT Euromax-terminal

Konditionen Tnanshipment-Nachlass

Diese Nachlässe gelten ausschließlich für geladene Container:

  • die im Hafen auf ein Seeschiff im Deepsea-Dienst oder von diesem aus auf ein Shortsea-/Feederdienst-Schiff umgeschlagen werden;
  • die den „Sea in/Sea out“-Status in Portbase aufweisen.

Nur der Container-Betreiber, der die Seehafengebühren direkt an den Hafenbetrieb Rotterdam zahlt, kommt für diesen Nachlass in Betracht.

Höhe und Zahlung Transhipment-Nachlass

Der Transhipment-Nachlass wird jedes Jahr nach Antragstellung sowie rückwirkend ausgezahlt. Zur Festlegung der Höhe des auszuzahlenden Nachlassbetrags bedient sich der Hafenbetrieb Rotterdam der Daten aus dem Port Community System von Portbase. Die Höhe des ausgezahlten Betrags überschreitet niemals die Summe der netto gezahlten Seehafengebühren für das jeweilige Jahr.

Download Hafengebühren

In der Broschüre ‘General Terms and Conditions including Port Tariffs' (Allgemeine Geschäftsbedingungen einschl. Hafengebühren) finden Sie weitere Informationen zu Nachlässen, zur Angabe von Daten, zu Freistellungen usw.

Weitere Informationen? Kontakt:

Seehafengebühren