Header image

Wasserstoff in Rotterdam

Welche Parteien in Rotterdam stellen auf Wasserstoff um?

Wie können wir Ihnen helfen?

Import von Wasserstoff

Rotterdam will sich zum wichtigsten Hafen für nachhaltige Energie entwickeln und damit dieselbe Führungsrolle übernehmen, die er bereits beim Import fossiler Energieträger innehat.

Hello Hydrogen!

In Hello Hydrogen geben wir Ihnen einen besonderen Einblick in die spektakuläre Welt des Wasserstoffs, die in Rotterdam zum Leben erwacht, und laden Sie zum World Hydrogen Summit & Exhibition 2022 ein.

Ein neues Energiesystem

Die Industrie wechselt zu nachhaltiger Elektrizität und (grünem) Wasserstoff. Dafür braucht die Branche viel und bezahlbare Energie aus Quellen wie Wind und Sonne.

Der Hafenbetrieb arbeitet mit Partnern an der Verwirklichung eines groß angelegten, durch den Hafenkomplex verlaufenden Wasserstoffnetzes. Rotterdam wird damit zu einem internationalen Knotenpunkt für Produktion, Import, Anwendung und Transit von Wasserstoff in andere Länder Nordwesteuropas. Infolgedessen wird Rotterdam auch in Zukunft ein wichtiger Energiehafen für Nordwesteuropa sein und bleiben.

Die Rolle, die dem Wasserstoff zukommt, wird größer. Abgesehen davon, dass Wasserstoff ein Ersatz für Erdgas zur Wärmeerzeugung in der Prozessindustrie ist, wird er zu einem Baustein in der nachhaltigen Chemie zur Herstellung von Produkten. Wasserstoff entwickelt sich des Weiteren zu einem wichtigen Energieträger im Luft- und Seeverkehr sowie für den Schwerlastverkehr auf der Straße, wird aber auch bei der Wärmeversorgung von Haushalten und Gewächshäusern seinen Einzug halten.

Wasserstoffprojekte in Rotterdam

Gemeinsam mit Partnern bauen wir im Rotterdamer Hafen eine wasserstoffbasierte Wirtschaft auf. Nachstehend finden Sie die aktuellen Wasserstoffprojekte:

+ -
 
×

Naam bedrijf

Type of hydrogen:

Application

 
×

Application

  • Mobility
  • Import
  • Pipelines
  • Production

Neuesten Nachrichten

Erste Bohrung Porthos
Energiewende

Start Porthos: erste Bohrung unterquert Küstenschutzanlage

Port of Switzerland
Digitalisierung

Testphase für die digitale Vernetzung der See- und Binnenhäfen startet

Container auf Lastkahn verladen

Umdenken in der Kühlcontainer-Logistik: Wechsel von der Straße aufs Wasser über den „Cool Corridor“

Luftaufnahme der Maasvlakte 2 mit neuen Grundstücken im Princess Alexiahaven (Foto: Martens Multimedia)

Aufruf der Port of Rotterdam Authority an die EU: Die Häfen klug positionieren, um Europa zukunftssicher zu machen

Oscar van Veen auf der Bühne während der U-Space Revolution

Starkes Interesse am digitalen Luftraum-Management im Rotterdamer Hafen

Weitere Informationen? Kontakt:

Randolf Weterings
Randolf Weterings
New Business Development Business Manager