Header image
Wie können wir Ihnen helfen?

Import von Wasserstoff

Rotterdam will sich zum wichtigsten Hafen für nachhaltige Energie entwickeln und damit dieselbe Führungsrolle übernehmen, die er bereits beim Import fossiler Energieträger innehat.

Hello Hydrogen!

In Hello Hydrogen geben wir Ihnen einen besonderen Einblick in die spektakuläre Welt des Wasserstoffs, die in Rotterdam zum Leben erwacht, und laden Sie zum World Hydrogen Summit & Exhibition 2022 ein.

Ein neues Energiesystem

Die Industrie wechselt zu nachhaltiger Elektrizität und (grünem) Wasserstoff. Dafür braucht die Branche viel und bezahlbare Energie aus Quellen wie Wind und Sonne.

Der Hafenbetrieb arbeitet mit Partnern an der Verwirklichung eines groß angelegten, durch den Hafenkomplex verlaufenden Wasserstoffnetzes. Rotterdam wird damit zu einem internationalen Knotenpunkt für Produktion, Import, Anwendung und Transit von Wasserstoff in andere Länder Nordwesteuropas. Infolgedessen wird Rotterdam auch in Zukunft ein wichtiger Energiehafen für Nordwesteuropa sein und bleiben.

Die Rolle, die dem Wasserstoff zukommt, wird größer. Abgesehen davon, dass Wasserstoff ein Ersatz für Erdgas zur Wärmeerzeugung in der Prozessindustrie ist, wird er zu einem Baustein in der nachhaltigen Chemie zur Herstellung von Produkten. Wasserstoff entwickelt sich des Weiteren zu einem wichtigen Energieträger im Luft- und Seeverkehr sowie für den Schwerlastverkehr auf der Straße, wird aber auch bei der Wärmeversorgung von Haushalten und Gewächshäusern seinen Einzug halten.

Europe's Hydrogen Hub

Willkommen im Hafen von Rotterdam. Willkommen in der Stadt Rotterdam. Willkommen in der Provinz Südholland. Willkommen in Europas Wasserstoff-Drehscheibe. Die Zusammenarbeit zwischen der Provinz, der Gemeinde, dem Hafen, dem InnovationQuarter, Rotterdam Partners und dem Economic Board Zuid-Holland zeigt, dass die gesamte Region bestrebt ist, das Wasserstoffzentrum Europas zu werden. Dies ist eine der Säulen der Strategie des Hafens, bis 2050 kreislauffähig und CO2-neutral zu werden.

Geplant ist der Aufbau einer erstklassigen Wasserstoffkette mit Projekten, die sich auf die großtechnische Produktion von grünem und blauem Wasserstoff, den Import und die damit verbundene Infrastruktur konzentrieren. Daran wird im Rotterdamer Hafen inzwischen hart gearbeitet.

Wasserstoffprojekte in Rotterdam

Gemeinsam mit Partnern bauen wir im Rotterdamer Hafen eine wasserstoffbasierte Wirtschaft auf. Nachstehend finden Sie die aktuellen Wasserstoffprojekte:

+ -
 
×

Naam bedrijf

Type of hydrogen:

Application

 
×

Application

  • Mobility
  • Import
  • Pipelines
  • Production

Neuesten Nachrichten

Luftaufnahme von Europoort
Energiewende
6 / 12 / 2022

Großanlage zur Ammoniakspaltung soll eine (1) Million Tonnen an Wasserstoffimporten über den Rotterdamer Hafen ermöglichen

Switch to Zero campagnebeeld
Nachhaltigkeit
5 / 12 / 2022

Start der Kampagne „Switch to Zero“ zur Reduzierung der CO2-Emissionen in der Schifffahrt

Konzeptdesign Battolyser Systems Factory 1 (Quelle: Kraaijvanger Architects)
Energiewende
28 / 11 / 2022

Battolyser Systems baut 1-Gigawatt-Kraftwerk in Rotterdam

Nico van Doorn
Energiewende
21 / 11 / 2022

„Die Energiewende ist wie ein Gummiband“

Pieter Nordbeck bei Krannschiffs Neptune
Erreichbarkeit
21 / 11 / 2022

Zusätzliche Schleppboote für große Seeschiffe im Deltaarm Scheur bei der Durchfahrt des Kranschiffs Neptune

Weitere Informationen? Kontakt:

Randolf Weterings
Randolf Weterings
New Business Development Business Manager